Corona-Pandemie

Auch Zahnärzte fordern 500 Euro-Bonus

Die Zahnärzte fordern einen ebensolchen Corona-Bonus von 500 Euro, wie er für Ärzte und Pflegepersonal angekündigt wurde. Der Pressereferent der Zahnärztekammer, Claudius Ratschew, wies darauf hin, dass nicht nur praktisch alle Zahnarztordinationen während der Pandemie unter erschwerten Bedingungen die flächendeckende Versorgung der Bevölkerung gesichert hätten, sondern dass dies auch unter erhöhtem Infektionsrisiko im direkten Patientenkontakt geschehen sei.

red/Agenturen

Die Zahnärztekammer fordert daher die Gewährung des gleichen staatlichen Bonus an das gesamte zahnärztliche Team in den Ordinationen, genauso wie an jene Zahnärztinnen und Zahnärzte, die ihren erschwerten Dienst in Krankenanstalten geleistet haben.

Die Regierung hatte am vergangenen Wochenende angekündigt, dass die rund 189.000 Bediensteten in Krankenhäusern, stationären Einrichtungen bzw. mobilen Pflegediensten im Durchschnitt rund 500 Euro bekommen sollen. Zuständig für die Auszahlungen werden die Länder und Einrichtungen sein. Sie können nach Belastung differenzieren und etwa für den Einsatz auf Covid- oder Intensivstationen mehr geben.

WEITERLESEN: