| Aktualisiert:
Aktuelle Zahlen

Salzburg und Burgenland melden neue Höchstwerte

Nach den Öffnungsschritten vom vergangenen Wochenende geht auch in Salzburg die Zahl der Corona-Neuinfektionen durch die Decke. Die Gesundheitsbehörden im Land haben am Donnerstag 3.348 neue Fälle gemeldet - der höchste Wert seit Pandemiebeginn. Auch im Burgenland sind am Donnerstag neue Höchstwerte in der Coronapandemie zu verzeichnen gewesen. Der Koordinationsstab Coronavirus meldete 1.751 Neuinfektionen, die Zahl der aktuell Infizierten überschritt die 10.000er-Marke: 10.312 Burgenländer sind derzeit Corona-positiv.

red/Agenturen

Darüber hinaus waren in Salzburg die Sieben-Tage-Inzidenz mit (laut Landeszählung) 2.896 und die Zahl der aktiven Infektionen mit 21.948 noch nie so hoch wie heute.„Ein Ende des Aufwärtstrends ist derzeit leider nicht in Sicht. Der Reproduktionswert bleibt mit 1,07 deutlich über der Marke von 1, das heißt auch in den nächsten Tagen werden die Zahlen steigen“, erklärte Gernot Filipp, Leiter der Landesstatistik. Die Zunahme der Fallzahlen betreffe aktuell insbesondere den Zentralraum, was neben den Auswirkungen der Öffnungsschritte auf die bereits stärkere Verbreitung der BA.2-Variante in dieser Region zurückzuführen sei.

Die Zahl der Covid-Patienten in den Spitälern bewegt sich in Salzburg seit Tagen hingegen stabil rund um die 100, eine niedrige einstellige Zahl davon auf der Intensivstation. Donnerstagfrüh waren es 96 Patienten auf einer Normal- und drei auf einer Intensivstation. Bis dato gab es in Salzburg 857 Todesfälle im Zusammenhang mit Corona, die Personen waren durchschnittlich 79 Jahre alt. „Die Zahlen sind zwar nicht mit dem November und Dezember vergleichbar, aber auch im Jänner gab es 23 Todesfälle, im Februar waren es 35 und im März bisher elf“, erklärte Filipp.

Burgenland mit Inzidenz von 2987

104 Erkrankte befanden sich in Spitalsbehandlung, neun davon auf der Intensivstation, hieß es in einer Aussendung.

Laut AGES-Morgenauswertung betrug die Sieben-Tages-Inzidenz im Burgenland 2.987,70, im Bezirk Jennersdorf lag dieser Wert bei 3.905. 239.750 Burgenländer haben mindestens ihre erste Teilimpfung der Covid-19-Schutzimpfung erhalten. 180.651 Auffrischungsimpfungen wurden durchgeführt.