Allerletzte Einreisebeschränkung in Dänemark aufgehoben

Auch die letzte kleinere Corona-Beschränkung gehört in Dänemark von nun an der Vergangenheit an. Mit Dienstag wurde die letzte verbliebene Einreisebeschränkung im Land aufgehoben, wonach man sich spätestens 24 Stunden nach der Einreise testen lassen musste. Diese Pflicht galt jedoch nur für Nicht-Geimpfte und Nicht-Genesene, die von außerhalb des EU- und Schengenraumes ins Land wollten. Damit gibt es nun auch bei der Einreise keinerlei Einschränkungen mehr.

red/Agenturen

In Dänemark lebt es sich bereits seit dem 1. Februar praktisch beschränkungsfrei - damals hatte die Regierung in Kopenhagen trotz rekordhoher Neuinfektionszahlen entschieden, die allermeisten Corona-Beschränkungen aufzuheben. Die beiden Hauptgründe dafür waren mildere Krankheitsverläufe nach Omikron-Infektionen sowie die hohen dänischen Impfzahlen. Nur vereinzelte Einreisebeschränkungen hatten weiter gegolten, die aber nach und nach ebenfalls aufgehoben wurden.

Die Corona-Zahlen sind in Dänemark mittlerweile wieder stark gesunken - allerdings wird auch deutlich weniger getestet als zuvor. Die 7-Tage-Inzidenz in dem Sechs-Millionen-Einwohnerland war zeitweise jenseits von 5.000 gelegen, ging aber auf zuletzt knapp 640 zurück.