Ärztekammer

Uneinigkeit bei Quarantäne-Vorschriften

Der neue Tiroler Ärztekammerpräsident Stefan Kastner findet mit seiner Meinung, es brauche die bestehenden Quarantäne-Regeln „derzeit nicht mehr“ in der österreichweiten Medizinervertretung vorerst keine Zustimmung. So sprach sich der Chef der Bundesärztekammer, Thomas Szekeres, in der „Presse“ für die Beibehaltung der Maßnahme aus. Zwar hoffe auch er, dass die Pandemie in nächster Zeit zu Ende gehen könnte, aber „im Moment würde ich noch nicht darauf verzichten“.

red/Agenturen

Auf einer Linie zeigte sich Szekeres hingegen bei der Impfpflicht. Diese komme wohl nicht mehr, solange sich die Vorzeichen nicht ändern: „Die Impfpflicht wurde nicht umgesetzt, und ich gehe davon aus, dass man davon nur abweicht, wenn irgendwelche neue Virusvarianten auftauchen und ein neuer Impfstoff zur Verfügung steht.“