Corona-Verordnungen

Freitesten in Niederösterreich künftig in mehreren Apotheken möglich

Das Freitesten aus einer Corona-bedingten behördlichen Absonderung ist in Niederösterreich ab Montag auch in mehreren Apotheken möglich. Ein seit einigen Wochen laufendes Pilotprojekt im Mostviertel werde weiter ausgerollt, teilte Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) am Freitag in einer Aussendung mit. Ein flächendeckender Ausbau des Modells werde „Zug um Zug in einem weiteren Schritt folgen“.

red/Agenturen

In wie vielen Apotheken das Freitesten bereits ab Montag möglich sein wird, stand zunächst nicht exakt fest. Das Service soll vorerst aber vor allem in jenen Regionen verfügbar sein, in denen die Walk-in-Teststationen - die mit (dem morgigen) Samstag schließen - bisher ihren Standort hatten. Weiterhin ist das Freitesten im Bundesland freilich auch via „NÖ gurgelt“ und in den behördlichen Drive-in-Stationen möglich.

Im Zusammenhang mit Letzteren ergibt sich eine Änderung. Im Mostviertel wird eine solche Teststraße von Wieselburg (Bezirk Scheibbs) nach Scheibbs verlegt. Die Station in der Bezirksstadt geht am Sonntag in Betrieb. „Die Messe Wieselburg benötigt die Fläche am Messegelände wieder für Veranstaltungen“, begründete Königsberger-Ludwig diesen Schritt. Generell sind die zehn Drive-ins ab dem 1. Mai täglich von 8.00 bis 16.00 Uhr geöffnet.