Coronavirus-Test

Zahl positiver PCR-Tests an Schulen halbierte sich

Die Zahl der positiven PCR-Tests an Schulen hat sich gegenüber der Vorwoche in etwa halbiert. Insgesamt registrierte das Bildungsministerium in der laufenden Woche in den Bundesländern exklusive Wien 497 positive Tests, in der Vorwoche waren es (ebenfalls ohne die Bundeshauptstadt) 941. 0,1 Prozent aller Tests schlugen an (Vorwoche: 0,2 Prozent). Seit Ostern wird nur mehr einmal pro Woche PCR-getestet.

red/Agenturen

In Wien, wo mit „Alles gurgelt“ ein anderes Testsystem als in den restlichen Ländern zum Einsatz kommt, wurden in der laufenden Woche 1.074 positive Tests registriert, hier gibt es allerdings keinen Vergleich mit der Vorwoche. In Niederösterreich haben diesmal 185 Tests angeschlagen (Vorwoche: 266), in Oberösterreich 87 (168), in der Steiermark 55 (139), in Tirol 42 (129), in Salzburg 40 (64), in Kärnten 37 (77), im Burgenland 27 (44) und in Vorarlberg 24 (54).

Seit Montag ist die Maskenpflicht in der Schule grundsätzlich aufgehoben. Davor mussten Schülerinnen, Schüler und Lehrpersonal abseits der Klassen- bzw. Gruppenräume Maske bzw. an der Oberstufe FFP2-Maske tragen. Bei positiven Fällen kann allerdings befristet am Standort wieder Maskenpflicht beschlossen werden.

Derzeit sind 13 Klassen wegen gehäufter Coronafälle im Distance Learning, ganze Schulen sind nicht geschlossen.