Qualitätsstandard für Verpflegung in Kindergärten erarbeitet

Für die Kindergarten-Verpflegung hat das Gesundheitsministerium nun Qualitätsstandards erarbeitet, die Ressortchef Johannes Rauch (Grüne) am Freitag bei einem Besuch im Kindergarten der Universität für Bodenkultur (BOKU) vorstellte. „Möglichst viele frische, gesunde und regionale Bio-Produkte sollen dabei auf dem Teller landen. Möglichst abwechslungsreich und ausgewogen soll das Essen sein - das Ganze zu leistbaren Preisen“, sagte Rauch zu den Zielen der Qualitätsstandards.

red/Agenturen

Diese sollen Richtlinien von der Auswahl und dem Einkauf der Zutaten und Getränke bis hin zu deren Zubereitung und der damit verbundenen Speiseplanung liefern. Dies soll „eine wertvolle Grundlage für die weitere Verbesserung der Verpflegung der Kindergarten- und Krippenkinder in Österreich“ bilden.