Corona-Verordnungen

Neue Wiener Regeln für Gesundheitsbereich treten in Kraft

In Wien treten heute, Dienstag, verschärfte Corona-Sicherheitsbestimmungen für den Gesundheitsbereich in Kraft. Für Mitarbeiter:innen in Spitälern und Pflegeheimen wird eine durchgehende Maskenpflicht verordnet. Außerdem wird in Krankenhäusern die Anzahl der Besuche reduziert. Pro Patient:in und Tag sind laut der neuen Wiener Verordnung nur mehr drei PCR-getestete Besucher:innen erlaubt.

red/Agenturen

Zusätzlich ist der Besuch durch eine weitere Person möglich, wenn diese nötige Unterstützungsleistungen für den Patienten oder die Patientin durchführt. Wien ist zuletzt bereits wiederholt einen vorsichtigeren Weg in Sachen Corona-Maßnahmen gegangen. Aktuell gilt in der Bundeshauptstadt auch eine FFP2-Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln. Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) hat kürzlich angesichts der sommerlichen Coronawelle weitere Verschärfungen im August nicht ausgeschlossen.

WEITERLESEN:
Vizekanzler Kogler positiv getestet
Die Ärmsten traf es am härtesten
Corona-Verordnungen Maske
Für Mitarbeiter:innen in Wiener Krankenhäusern und Pflegeheimen gilt wieder eine durchgehende Maskenpflicht.
Pexels.com