PVZ

Primärversorgungszentrum im Tullnerfeld entsteht

Im Tullnerfeld entsteht ein weiteres Primärversorgungszentrum (PVZ) in Niederösterreich. Gebaut wird die Einrichtung Angaben vom Donnerstag zufolge in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs Tullnerfeld in Michelhausen (Bezirk Tulln). Ab Mitte 2023 werden dort drei Ärzt:innen aus der Region ihre jeweiligen Ordinationen zusammenführen.

red/Agenturen

Öffnen soll das PVZ von Montag bis Freitag von 7.00 bis 19.00 Uhr, ganzjährig und ohne Urlaubsunterbrechung. In Niederösterreich gibt es aktuell Primärversorgungszentren in St. Pölten, Böheimkirchen (Bezirk St. Pölten), Purgstall (Bezirk Scheibbs), Gloggnitz (Bezirk Neunkirchen) und Schwechat (Bezirk Bruck a. d. Leitha) sowie ein Netzwerk im Melker Alpenvorland.

WEITERLESEN:
Weniger Fälle nach den Osterferien
„Schreckgespenst der Kinderärzte"