Spitäler

KRAGES holt Mediziner aus Wien als neue Spitze

Ein Anreiz für Top-Personal soll es sein: Die Geschäftsführung der Burgenländischen Krankenanstalten-Ges.m.b.H. (KRAGES) wird um einen medizinischen Geschäftsführer verstärkt, teilte die Landesholding Burgenland am Mittwochabend mit. Stefan Kriwanek, ein Wiener Arzt, übernimmt die Funktion am 1. September. Er ist derzeit Vorstand der chirurgischen Abteilung der Klinik Donaustadt. Hubert Eisl, seit September 2020 KRAGES-Geschäftsführer, bleibt Sprecher der Geschäftsführung und für die kaufmännischen Agenden zuständig.

red/Agenturen

Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ), Vorsitzender des KRAGES-Aufsichtsrates erklärte: „Unser wichtigstes Ziel ist, die Burgenländerinnen und Burgenländer mit Spitalsdienstleistungen bestmöglich zu versorgen. Dazu brauchen wir die besten Köpfe. Der Wettbewerb um diese Experten wird - da die Bundesländer vom Bund mit dem Problem des Ärztemangels im Stich gelassen werden - immer härter.“ Man habe sich daher entschieden, einen erfahrenen Top-Mediziner „als Galionsfigur einer neuen Ausrichtung“ in die KRAGES zu holen.

Auch Landesholding-Geschäftsführer Hans Peter Rucker verwies auf den Wettstreit um Ärzti:nnen: „Wie für die meisten anderen Regionen war es zuletzt auch für das Burgenland schwierig, ärztliches Top-Personal ins Land zu holen oder hier zu behalten. Daher mussten wir reagieren und den ärztlichen Bereich in der Geschäftsführung verstärken.“

Eine weitere Personalentscheidung wurde am Mittwoch für die Leitung des Brustgesundheitszentrums Pannonia Süd im Krankenhaus Güssing bekannt gegeben. Gerhard Hochwarter, Oberarzt der Abteilung für Chirurgie in der Klinik Donaustadt, wird ab 1. Juli 2022 die interimistische Leitung in Güssing übernehmen, da die bisherige Leitung die KRAGES einvernehmlich verlassen habe und die designierte Nachfolge aus persönlichen Gründen kurzfristig abgesagt habe.