Neue Wiener Regeln für Gesundheitsbereich treten in Kraft

In Wien treten am Dienstag verschärfte Corona-Sicherheitsbestimmungen für den Gesundheitsbereich in Kraft. Für Mitarbeiter:innen in Spitälern und Pflegeheimen wird eine durchgehende Maskenpflicht verordnet. Außerdem wird in Krankenhäusern die Anzahl der Besuche reduziert. Pro Patient:in und Tag sind laut der neuen Wiener Verordnung nur mehr drei PCR-getestete Besucher erlaubt.

red/Agenturen

Zusätzlich ist der Besuch durch eine weitere Person möglich, wenn diese nötige Unterstützungsleistungen für den Patienten durchführt. Wien ist zuletzt bereits wiederholt einen vorsichtigeren Weg in Sachen Corona-Maßnahmen gegangen. Aktuell gilt in der Bundeshauptstadt auch eine FFP2-Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln. Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) hat kürzlich angesichts der sommerlichen Coronawelle weitere Verschärfungen im August nicht ausgeschlossen.