Impfung

Polen beginnt mit vierter Impfung

Polen beginnt am Freitag mit der vierten Corona-Impfung für Menschen zwischen 60 und 79 Jahren. Das kündigte Gesundheitsminister Adam Niedzielski am Donnerstag in Warschau an. Für Menschen mit Immunschwäche werde es die vierte Impfung schon ab zwölf Jahren geben, zitierte ihn die Agentur PAP. Von den knapp 40 Millionen Polinnen und Polen sind bisher 22,5 Millionen mit zwei Impfungen grundimmunisiert, 11,9 Millionen von ihnen haben zusätzlich eine Booster-Impfung bekommen.

red/Agenturen

In den vergangenen Tagen seien jeweils etwa 3.000 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus gemeldet worden, sagte Niedzielski. Der Höhepunkt einer Sommerwelle werde für die zweite Augusthälfte erwartet. Der Minister rechnete dann mit 8.000 bis 10.000 Infektionen am Tag. In den sieben Tagen vom 14. bis 20. Juli wurden in Polen 22 Corona-Todesfälle gezählt. Seit Beginn der Pandemie im März 2020 sind in Polen 116.480 corona-infizierte Menschen gestorben.