Chronologische Reihenfolge weiterer Artikel

https://app.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
  (Update)

Coronavirus

Italien will pensionierte Lehrer aus Ruhestand holen

In Italien hat die starke Verbreitung der Omikron-Variante einen massiven Personalmangel im Schul- und Gesundheitswesen zu Folge. Daher denken Schulen und Krankenhäuser darüber nach, pensioniertes Personal in den Dienst zurückzuholen. 2,5 Millionen Italiener befinden sich derzeit in Quarantäne, weil sie sich mit dem Coronavirus infiziert haben, oder weil sie mit positiven Personen in Kontakt gekommen sind.

https://app.medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Trendumkehr

Geburten in Österreich 2021 gestiegen

Nach einem jahrelangen Rückgang der Geburten in Österreich hat es 2021 eine Trendumkehr gegeben. Wie eine „offizielle Geburtenliste“ des Babynahrungsmittelherstellers Nutricia Milupa Österreich zeigt, verzeichneten die heimischen Spitäler im „Pandemiejahr zwei“ mit 85.690 Geburten ein Plus von 3,12 Prozent - die Steiermark hatte dabei mit rund sieben Prozent den höchsten Zuwachs.

https://app.medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Corona-Impfung

Kocher: Immer mehr Firmen wollen geimpfte Mitarbeiter

Arbeitsminister Martin Kocher (ÖVP) will beim Thema 3G am Arbeitsplatz „abwarten“, wie sich die Arbeitgeber weiter verhalten. „Wir sehen, dass immer mehr Unternehmen aus Sicherheitsgründen wollen, dass ihre Mitarbeiter geimpft sind“, sagte Kocher am Dienstag am Rande einer Pressekonferenz in Wien. Momentan sei der Arbeitsmarkt groß genug, um für alle noch offene Stellen zu haben. „Im Moment gibt es wenige Problemfelder.“

https://app.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
  (Update)

Impfpflicht

Unmut bei Polizeigewerkschaft über Kontroll-Aufgabe

Ab Februar soll die Impfpflicht in Kraft treten, ab Mitte März der Impfstatus von der Polizei bei jeder Amtshandlung auch kontrolliert werden. Massive Kritik daran kommt nun von sozialdemokratischen und freiheitlichen Gewerkschaftern. Die Überwachung der Impfpflicht müsse hauptsächlich von Beamten der Gesundheitsämter durchgeführt werden, forderten die beiden Gewerkschafter Hermann Greylinger (FSG) und Werner Herbert (AUF) am Dienstag im „Ö1“-Morgenjournal.

https://app.medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Coronavirus

Zwei enge Papst-Mitarbeiter positiv getestet

Zwei enge Mitarbeiter von Papst Franziskus sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Der vatikanische Staatssekretär, Kardinal Pietro Parolin, beklagte leichte Symptome, während der stellvertretende Staatssekretär, Erzbischof Edgar Pena Parra, symptomfrei ist, wie Vatikan-Sprecher Matteo Bruni am Dienstag berichtete. Der 67-jährige Italiener Parolin und der 61-jährige Venezolaner Pena Parra seien in ihren Residenzen im Vatikan isoliert, hieß es.

https://app.medinlive.at/aufmacher
Wissenschaft
Corona-Impfung

EMA: Keine Komplikationen durch mRNA-Vakzin bei Schwangeren

Die mRNA-Impfstoffe verursachen nach Angaben der europäischen Arzneimittelbehörde EMA keine Komplikationen bei werdenden Müttern und ihren Babys. Die Impfung senke zudem das Risiko von Krankenhausaufenthalten und Todesfällen bei Schwangeren ebenso wirksam wie bei Nicht-Schwangeren, erklärt die EMA nach einer Auswertung von Studien mit rund 65.000 Schwangerschaften in verschiedenen Stadien.

https://app.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus-Test

30 Prozent der Gesamttestungen seit Pandemiebeginn in Wien

Weit über eine halbe Million aussagekräftige PCR-Tests werden derzeit täglich ausgewertet, um die Infektionen der mittlerweile dominierenden Corona-Variante Omikron zu detektieren. Die meisten werden in Wien durchgeführt, am Dienstag lag der Anteil bei über 54 Prozent. Seit Pandemiebeginn wurden in der Bundeshauptstadt 30 Prozent aller in Österreich durchgeführten Tests gemacht. Die Systeme anderer Regionen stießen in letzter Zeit nämlich an ihre Kapazitätsgrenzen.

https://app.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Mückstein: Gecko berät zu Wohnzimmertests

Die Gecko-Kommission berät aktuell über die weitere Corona-Teststrategie. „Wir befinden und jetzt am Anfang der fünften Welle und haben ein sehr gut ausgebautes Testsystem. Eine unmittelbare Anpassung der Teststrategie wird gerade in Gecko besprochen. Das hat mit Ressourcen zu tun, wir erwarten in dieser Woche die Ergebnisse“, sagte Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) am Dienstag. Das betreffe auch eine möglichen Wieder-Zulassung der Wohnzimmertests.

https://app.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Hongkong lässt Hamster einschläfern

Im Zuge eines Corona-Ausbruchs haben die Behörden in Hongkong die Tötung von etwa 2.000 Hamstern und anderen Kleintieren angeordnet. Vorangegangen war nach Medienberichten der Fall einer Besitzerin einer Tierhandlung, bei der die erste Infektion mit der Delta-Variante in Hongkong seit gut drei Monaten festgestellt worden war. Im Anschluss seien Hamster im Geschäft positiv getestet worden, die aus den Niederlanden importiert worden waren.

https://app.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Antikörper-Therapie für Hochrisikopatienten in NÖ

Die NÖ Landesgesundheitsagentur (LGA) startet in Ambulanzen an fünf Klinik-Standorten mit einer Antikörper-Therapie für Hochrisikopatientinnen und -patienten. Die Behandlung mittels Infusion steht einer Aussendung vom Dienstag zufolge in jedem Landesviertel - Wiener Neustadt, Stockerau, Waidhofen a.d. Thaya, Melk - und in St. Pölten zur Verfügung.

https://app.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Franzosen holen Hochzeiten und Kinderkriegen nach

Die während des ersten Corona-Lockdowns bei der Familiengründung verunsicherten Menschen in Frankreich haben Hochzeiten und das Kinderkriegen offenbar nachgeholt. Wie aus der am Dienstag vorgestellten Bevölkerungsstatistik hervorgeht, gab es im vergangenen Jahr 42 Prozent mehr Eheschließungen in Frankreich als 2020.

https://app.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Sizilien hebt 2G-Pflicht für Fähren auf

Der wachsende Protest gegen die vergangene Woche eingeführte 2G-Pflicht an Bord von Fähren, die Sizilien mit dem italienischen Festland verbinden, hat Wirkung gezeigt. Der Präsident der Region Sizilien, Nello Musumeci, hob am Dienstag per Verordnung die 2G-Pflicht für Fähren auf. Auch Ungeimpfte können nun mit einem negativen Coronatest an Bord der Fähren gehen, welche die Mittelmeerinsel Sizilien mit dem Festland und mit kleineren Inseln verbinden.

https://app.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Bildungsminister und Elternverbände bewerben Schüler-Impfung

In einem mit Montag datierten Offenen Brief bewirbt Bildungsminister Martin Polaschek (ÖVP) gemeinsam mit Elternvertretern und Familienverbänden die Corona-Impfung auch für Schülerinnen und Schüler. Der Großteil der Eltern sei bereits geimpft. Wenn man das Pro und Contra für seine Kinder abwäge, werde die Entscheidung aber emotional schwieriger. In dem Brief werden deshalb Anlaufstellen genannt, damit Eltern sich für ihre Entscheidung gut informiert fühlen.

https://app.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik

Bereitschaft zum Jobwechsel in Österreich weiterhin hoch

Unverändert hoch ist die Bereitschaft der Österreicher, sich nach einer neuen Arbeit umzusehen. Beinahe die Hälfte (46 Prozent) der Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmer zeigt sich offen für einen Jobwechsel oder hat bereits entsprechende Schritte in die Wege geleitet, geht aus einer Studie mit 510 Befragten des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag des Karrierenetzwerks XING hervor. 2021 gaben sich 47 Prozent der Befragten offen für einen Jobwechsel.

https://app.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Israel verteilt bis zu 30 Millionen Antigen-Tests an Bürger

Israel will bis zu 30 Millionen kostenlose Corona-Schnelltests an seine Bürger verteilen. Das Angebot richte sich vor allem an finanziell schwächere Bevölkerungsgruppen unter den etwa 9,4 Millionen Einwohnern, teilte die Regierung am Dienstag mit. So sollen vor allem Schüler, bedürftige Familien, Studenten und Senioren die Antigen-Testkits erhalten. Die Verteilung solle nächste Woche beginnen.

https://app.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Mobiles Labor für Testauswertungen in Dornbirn eingerichtet

Nach Schwierigkeiten und Verzögerungen bei der Auswertung von PCR-Screeningtests vergangene Woche ist in Dornbirn ein mobiles Labor eingerichtet worden. Dort werden ab sofort die Screening-Tests aller acht Landesteststraßen sowie die PCR-Gurgelselbsttests ausgewertet. Damit bleiben die in Vorarlberg abgenommenen Proben außer den Schultests künftig im Land, was schnellere Ergebnisse bringe, sagte Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) am Dienstag bei der Präsentation des Labors.