Chronologische Reihenfolge weiterer Artikel

https://app.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Bildungsminister und Elternverbände bewerben Schüler-Impfung

In einem mit Montag datierten Offenen Brief bewirbt Bildungsminister Martin Polaschek (ÖVP) gemeinsam mit Elternvertretern und Familienverbänden die Corona-Impfung auch für Schülerinnen und Schüler. Der Großteil der Eltern sei bereits geimpft. Wenn man das Pro und Contra für seine Kinder abwäge, werde die Entscheidung aber emotional schwieriger. In dem Brief werden deshalb Anlaufstellen genannt, damit Eltern sich für ihre Entscheidung gut informiert fühlen.

https://app.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik

Bereitschaft zum Jobwechsel in Österreich weiterhin hoch

Unverändert hoch ist die Bereitschaft der Österreicher, sich nach einer neuen Arbeit umzusehen. Beinahe die Hälfte (46 Prozent) der Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmer zeigt sich offen für einen Jobwechsel oder hat bereits entsprechende Schritte in die Wege geleitet, geht aus einer Studie mit 510 Befragten des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag des Karrierenetzwerks XING hervor. 2021 gaben sich 47 Prozent der Befragten offen für einen Jobwechsel.

https://app.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Israel verteilt bis zu 30 Millionen Antigen-Tests an Bürger

Israel will bis zu 30 Millionen kostenlose Corona-Schnelltests an seine Bürger verteilen. Das Angebot richte sich vor allem an finanziell schwächere Bevölkerungsgruppen unter den etwa 9,4 Millionen Einwohnern, teilte die Regierung am Dienstag mit. So sollen vor allem Schüler, bedürftige Familien, Studenten und Senioren die Antigen-Testkits erhalten. Die Verteilung solle nächste Woche beginnen.

https://app.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Mobiles Labor für Testauswertungen in Dornbirn eingerichtet

Nach Schwierigkeiten und Verzögerungen bei der Auswertung von PCR-Screeningtests vergangene Woche ist in Dornbirn ein mobiles Labor eingerichtet worden. Dort werden ab sofort die Screening-Tests aller acht Landesteststraßen sowie die PCR-Gurgelselbsttests ausgewertet. Damit bleiben die in Vorarlberg abgenommenen Proben außer den Schultests künftig im Land, was schnellere Ergebnisse bringe, sagte Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) am Dienstag bei der Präsentation des Labors.

https://app.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik

Österreicher wünschen sich mehr Digitalisierung im Gesundheitswesen

Laut der am Dienstag präsentierten Accenture-Gesundheitsstudie „Der Patient im Mittelpunkt“ erwarten sich Herr und Frau Österreicher mehr Digitalisierung im Gesundheitswesen. 60 Prozent der Patienten wünschen sich virtuelle Arzttermine außerhalb der üblichen Öffnungszeiten, also nach 18.00 Uhr oder an den Wochenenden. 57 Prozent können sich virtuelle Befundbesprechungen vorstellen.

https://app.medinlive.at/aufmacher
Wissenschaft
Coronavirus

Wieder mehr als 5.000 aktuell Infizierte in Kärnten

In Kärnten sind mit Stand Dienstag 5.039 Personen aktuell mit dem Coronavirus infiziert gewesen. Damit lag diese Zahl erstmals seit 14. Dezember wieder über 5.000. 685 Neuinfektionen führten zu einem Anstieg der Sieben-Tage-Inzidenz auf 789, diese ist damit so hoch wie seit Anfang Dezember nicht mehr. Der Höchstwert der vergangenen Welle wurde mit 1.447 am 2. Dezember verzeichnet.

https://app.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Zahl der Patienten in Niederösterreich im Steigen

Die Zahl der Corona-Patienten in Niederösterreich hat sich am Dienstag gegenüber dem Vortag um 20 Personen auf 137 erhöht. Der Anstieg betraf vor allem Normalstationen, wo 102 (plus 17) Covid-Erkrankte behandelt wurden. Intensivmedizinische Betreuung benötigten 35 Corona-Patienten, um drei mehr als am Montag. Gleichzeitig wurde ein Todesfall innerhalb von 24 Stunden gemeldet. 2.678 Neuinfektionen wurden verzeichnet. Der Anteil der Omikron-Variante lag bei knapp 92 Prozent.

https://app.medinlive.at/aufmacher
Wissenschaft
Coronavirus

2.123 Neuinfektionen und 26 Intensivpatienten in Tirol

In Tirol sind am Dienstag 2.123 Neuinfektionen gemeldet worden. Gleichzeitig galten 2.381 Menschen als genesen, damit waren 17.364 Personen aktiv positiv. Die Zahl jener, die wegen des Virus im Spital behandelt werden mussten, sank um vier Personen auf 130. In den Intensivstationen mussten 26 Covid-Patienten behandelt werden (minus vier). Fünf Menschen verstarben in Zusammenhang mit dem Virus. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag mit Stand Montag laut AGES in Tirol bei 1.998.

https://app.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Coronavirus

16.685 Neuinfektionen und 20 weitere Todesopfer

Die infektiösere Omikron-Variante lässt die Fallzahlen in Österreich in der fünften Welle weiter ansteigen. Am Dienstag meldeten die Ministerien den vierthöchsten Tageswert seit Pandemiebeginn. Innerhalb der vergangenen 24 Stunden wurden 16.685 Corona-Neuinfektionen und 20 weitere Todesopfer registriert. In den Spitälern müssen wieder mehr als 1.000 Covid-19-Patienten behandelt werden, auf den Intensivstationen ist die Zahl der Schwerkranken weiter rückläufig.

https://app.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik

Regionaler Strukturplan Gesundheit 2025 im Burgenland beschlossen

Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) hat am Dienstag den Regionalen Strukturplan Gesundheit 2025 für das Burgenland vorgestellt. Dieser sieht unter anderem den Erhalt von fünf Krankenhaus-Standorten vor, außerdem ist eine Befragung der Bevölkerung zum Thema Gesundheit geplant. 2022 werden knapp 180 Mio. Euro in die Versorgung investiert. Zusätzlich fließen 50 Mio. Euro in die nächsten Abschnitte des Krankenhaus-Neubaus in Oberwart.

https://app.medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft

Hälfte der Österreicher leidet einmal pro Woche unter Rückenschmerzen

Mehr als die Hälfte der Österreicherinnen und Österreicher leiden zumindest einmal pro Woche an Verspannungen oder Rückenschmerzen. Frauen sind häufiger betroffen als Männer, zeigte eine Studie des Online-Marktforscher Marketagent, bei der weltweit rund 186.000 Personen aus 75 Ländern befragt wurden. 23,2 Prozent der Befragten - und somit fast ein Viertel - hat fast täglich Rückenprobleme.

https://app.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Impfpflicht

Burgenlands SPÖ-Abgeordnete werden wohl auch zustimmen

Die beiden burgenländischen SPÖ-Nationalratsabgeordneten werden der Impfpflicht wohl auch zustimmen. Landeshauptmann und Landesparteichef Hans Peter Doskozil erklärte am Dienstag am Rande einer Pressekonferenz, dass er dazu tendiert, „nicht dagegen zu stimmen“. Die Impfung sei im Kampf gegen die Corona-Pandemie zentral und dieses Signal sei wichtig, so Doskozil auf APA-Anfrage.

https://app.medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft
Corona-Krise

Wiener Kongress com.sult erörtert Corona und die Folgen

In seinem 19. Jahr findet der „Vienna Congress com.sult 2022“ heuer wegen der Corona-Pandemie schon zum zweiten Mal als Hybrid-Veranstaltung statt. Unter dem Motto „Save the Future - Strategien für einen nachhaltigen Aufschwung“ diskutieren u.a. Repräsentanten der internationalen Ärzteschaft und Impfstoff-Experten am 30. und 31. Jänner über die gesundheits-, wirtschafts- und demokratiepolitischen Herausforderungen der Corona-Krise.

https://app.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik

Kitzbühel verschärft Maßnahmen nach Video

Nach Bekanntwerden eines Videos, das Gäste in einem Kitzbühler Apres-Ski Lokal beim Feiern zeigt, werden die Sicherheitsmaßnahmen in der Gamsstadt im Vorfeld der 82. Hahnenkammrennen verschärft. Wie der ORF Tirol am Dienstag berichtete, soll die Außengastronomie ab Mittwoch für eine Woche geschlossen werden. Außerdem wird der Betrieb der Hahnenkammbahn an den Abenden des Rennwochenendes eingestellt. Bezirkshauptmann Michael Berger will „mit allem auffahren“.

https://app.medinlive.at/aufmacher
Gesellschaft

Demonstration vor Voitsberger Volksschule nach Schultest im Freien

Rund 50 bis 70 Personen haben Dienstagfrüh vor jener Voitsberger Volksschule demonstriert, in der ein Neunjähriger in der Vorwoche einen Test im Freien vor dem Klassenfenster geschrieben hatte. Sein Maskenbefreiungsattest war von der Schulleitung infrage gestellt worden. Dienstagfrüh verkündeten nun die Demo-Organisatoren: Man melde sich gegen Ausgrenzung zu Wort und setze „ein Zeichen für Frieden, Freiheit und Grundrechte“.

https://app.medinlive.at/aufmacher
Gesundheitspolitik
Impfpflicht

Dornbirner Grünen-Stadtrat Hämmerle legte Amt zurück

Der nach einem Faschismus-Vergleich in die Kritik geratene Grünen-Stadtrat von Dornbirn, Martin Hämmerle, hat sein Amt zurückgelegt. Das hat Juliane Alton, Fraktionsvorsitzende der Dornbirner Grünen, am frühen Dienstagvormittag in einer Aussendung bekanntgegeben. Hämmerle habe seinen Schritt nach mehreren langen Gesprächen für richtig befunden, informierte Alton. Sein Nachfolger wird der 20-jährige „Fridays For Future“-Aktivist Aaron Wölfling.