Chronologische Reihenfolge weiterer Artikel

https://app.medinlive.at/en/node/28
Wissenschaft
Coronavirus

Corona - Neue Medikamente keine „Ausrede“ für Nicht-Impfen

Wahrscheinlich werden in nächster Zukunft zumindest zwei Covid-19-Medikamente in Tablettenform auch in der EU zugelassen und erhältlich werden. „Das kann aber keine Entschuldigung dafür sein, sich nicht impfen zu lassen“, betonte Samstagvormittag der Wiener Infektiologe Florian Thalhammer (MedUni Wien) beim 1. Österreichischen E-Impfkongress (online).

https://app.medinlive.at/en/node/28
Wissenschaft
Coronavirus

Studie belegt sehr hohen Corona-Schutz durch FFP2-Masken

FFP2-Masken bieten einen extrem hohen Schutz vor einer Corona-Infektion. Dabei kommt es aber auf die richtige Trageweise an, wie Forschende des Göttinger Max-Planck-Instituts für Dynamik und Selbstorganisation nach einer Studie berichten. Wenn sich ein infizierter und ein gesunder Mensch in einem Innenraum auf kurzer Distanz begegnen, liegt die Ansteckungsgefahr demnach auch nach 20 Minuten bei gut einem Promille (0,1 Prozent).

https://app.medinlive.at/en/node/28
Wissenschaft
  (Update)

Faktencheck

Haltbarkeits-Änderung bei Comirnaty Routinevorgang

Derzeit kursiert in den sozialen Medien und auch in einem viralen Medienbeitrag ein Thema: Demnach soll die Haltbarkeit des Covid-Impfstoffes Comirnaty „still und heimlich“ verlängert worden sein. Dies sei im Trubel um den Lockdown und die Impfpflicht untergegangen. Darüber hinaus werden Vergleiche zu Lebensmittel-Skandalen gezogen, bei denen Ablaufdaten umetikettiert worden sind.

https://app.medinlive.at/en/node/28
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Slowakei meldete Rekord an Infektionen pro Tag

Die Slowakei hat den bisher höchsten Wert an täglichen Corona-Neuinfektionen seit Pandemiebeginn gemeldet. Nach den am Freitag veröffentlichten Angaben verzeichnete das 5,5 Millionen Einwohner zählende EU-Land 15.278 positiv Getestete.

https://app.medinlive.at/en/node/28
Gesundheitspolitik

Tirol richtet Beratungshotline für Kinder-Impfung ein

Das Land Tirol hat eine Beratungshotline für die Corona-Schutzimpfung für Kinder eingerichtet. Schulärztinnen und Schulärzte werden ab kommenden Montag telefonisch erreichbar sein und Fragen zur Kinder-Impfung beantworten, teilte das Land am Freitag mit. Die Hotline sei mit Unterstützung des Bundes entstanden, hieß es. Man wolle Eltern und Erziehungsberechtigten ein „breites Informations- und Beratungsangebot“ geben, sagte Bildungslandesrätin Beate Palfrader (ÖVP).

https://app.medinlive.at/en/node/28
Gesellschaft
  (Update)

Corona-Mutation

EU-Gesundheitsbehörde: Omikron könnte schon in Monaten dominieren

Die neue Omikron-Variante des Coronavirus breitet sich wie erwartet in immer mehr Ländern aus. Nach Angaben einer Schweizer Virologin ist Omikron schon länger rund um den Globus unterwegs, wurde aber erst jetzt entdeckt. Die EU-Gesundheitsbehörde ECDC vermutet sie schon in wenigen Monaten als dominierende Variante in Europa. Am Freitag teilte die WHO mit, dass bisher keine Todesfälle infolge einer Infektion mit dieser Coronavirus-Variante gemeldet worden sind.

https://app.medinlive.at/en/node/28
Gesundheitspolitik

Italien denkt nicht an Impfpflicht

Im Gegensatz zu Österreich und Deutschland denkt Italien nicht an eine allgemeine Impfpflicht für seine Bevölkerung. „Eine Impfpflicht steht derzeit nicht auf der Tagesordnung“, sagte der italienische Gesundheitsstaatssekretär Andrea Costa am Freitag.

https://app.medinlive.at/en/node/28
Gesundheitspolitik

Immer weniger Infektionen lassen sich nachverfolgen

Der Anzahl der geklärten Corona-Infektionen geht seit Wochen kontinuierlich zurück. Bezogen auf ganz Österreich mit Ausnahme von Wien wurde in der vergangenen Woche (22. bis 28. November) mit einem Anteil von 27,5 Prozent ein bisheriger Tiefstand erreicht, zeigt die aktuelle Epidemiologische Abklärung der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES). Mitte Oktober ließ sich noch bei deutlich mehr als der Hälfte der Fälle die Infektionsquelle eruieren.

https://app.medinlive.at/en/node/28
Gesundheitspolitik
Corona-Verordnungen

Zahlreiche Demos gegen Coronamaßnahmen am Samstag in Wien

Insgesamt 27 Demonstrationen sind am Samstag in Wien geplant, die meisten davon richten sich gegen die Pandemiemaßnahmen. 3.000 Teilnehmer erwartet der Veranstalter der damit größten Versammlung, die um 13 Uhr am Heldenplatz beginnt und sich ab 16 Uhr gegen die Fahrtrichtung den Ring entlangbewegt. Es sei allerdings zu erwarten, dass diese oder andere Demonstrationen weitaus größer werden, sagte Polizeisprecherin Barbara Gass. Rund 1.200 Polizisten werden im Einsatz sein.

https://app.medinlive.at/en/node/28
Gesundheitspolitik
  (Update)

Coronavirus

Effektive Reproduktionszahl sank auf 0,90

Während bei den Spitalszahlen der Peak an Covid-19-Patienten noch erwartet wird, stabilisieren sich die Fallzahlen weiter auf hohem Niveau. Am Freitag lag die effektive Reproduktionszahl erstmals seit neun Wochen wieder unter 1. Unterdessen ist Omikron nun auch in Wien angelangt - in der Bundeshauptstadt gibt es einen bestätigten Fall und acht Verdachtsfälle.

https://app.medinlive.at/en/node/28
Gesellschaft
Norwegen

Vermutlich 17 Omikron-Fälle nach Weihnachtsessen von Geimpften in Oslo

Nach einem Weihnachtsessen in einem Restaurant der norwegischen Hauptstadt Oslo sind vermutlich mindestens 17 Infektionen mit der Omikron-Variante des Coronavirus aufgetreten. 17 der nachgewiesenen Corona-Infektionen seien „wahrscheinlich“ durch Omikron hervorgerufen worden, bestätigt sei dies bislang in einem Fall, teilte die Stadtverwaltung am Freitag mit. Die übrigen Fälle bedürften noch einer Überprüfung.

https://app.medinlive.at/en/node/28
Gesundheitspolitik
Impfpflicht

Weitere Gespräche mit Experten im Bundeskanzleramt

Während die ÖVP am Freitag ihr Regierungsteam und die Partei neu aufstellte, fand im Bundeskanzleramt ein weiterer Expertengipfel zur Impfpflicht statt. Verfassungsministerin Karoline Edtstadler (ÖVP) und Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) haben wieder ins Kanzleramt geladen, beim Doorstep vor den Gesprächen fehlten jedoch beide Regierungsmitglieder. Die Ärztekammer hatte sich bereits vor Wochen für eine generelle Impfpflicht ausgesprochen.

https://app.medinlive.at/en/node/28
Gesundheitspolitik
Coronakrise

Kein Lockdown in Ungarn trotz dramatischer Zahlen

In Ungarn gibt es trotz dramatischer Zahlen mit bisher über 35.000 Pandemie-Opfern keinen Lockdown. Ungarn setze auf das Impfen, betonte der ungarische rechtsnationale Premier Viktor Orban im Staatsrundfunk. In den vergangenen zwei Wochen seien im Rahmen der Impf-Aktion eine Million Bürger immunisiert worden.

https://app.medinlive.at/en/node/28
Gesundheitspolitik
Coronavirus

Israel stellt Handy-Überwachung von Infizierten ein

Israel hat die umstrittene Handy-Überwachung von Corona-Patienten, die mit der Omikron-Variante infiziert sind, nach wenigen Tagen wieder beendet. Angesichts „der aktualisierten Einschätzung der Lage“ hätten sich Ministerpräsident Naftali Bennett und Gesundheitsminister Nitzan Horowitz dazu entschieden, teilte Bennetts Büro am Donnerstagabend mit. Die Handy-Überwachung durch den Inlandsgeheimdienst Shin Beth laufe in der Nacht auf Freitag aus und werde nicht verlängert.

https://app.medinlive.at/en/node/28
Gesundheitspolitik
Omikron

Südafrika: Zunahme bei Hospitalisierung von Kleinkindern

Die neue Coronavirus-Variante Omikron überrascht Wissenschafter in Südafrika durch eine zunehmende Infektion auch von jungen Kindern. „Es gibt eine Zunahme bei Krankenhauseinlieferungen von Kindern der Altersgruppe bis fünf Jahre“, sagte die Wissenschafterin Michelle Groome vom Nationalen Institut für übertragbare Krankheiten NICD am Freitag.

https://app.medinlive.at/en/node/28
Wissenschaft
Onkologie

Bitter-Geschmacksrezeptoren können Krebs hemmen

Geschmacksrezeptoren, die auf der Zunge Bitterstoffe wahrnehmen und das für die Menschen meist unangenehme Aroma in das Gehirn melden, sind „krebshemmend“, berichten Forscher der Universität Wien. Die gezielte Aktivierung solcher „Bitterrezeptoren“ verringert das Wachstum und die Ausbreitung von Tumorzellen, erklären sie in einem Übersichtsartikel in der Fachzeitschrift „Cancers“.