Corona-Impfung

Noch ungeimpfte Tiroler erhalten Impftermin per Post

Rund 120.000 noch ungeimpfte Tirolerinnen und Tiroler ab 18 Jahren erhalten Anfang Dezember per Post einen persönlichen Impftermin in einem nahe gelegenen Impfzentrum. Diese Termine können unkompliziert und ohne weitere Bestätigung wahrgenommen werden, informierte das Land in einer Aussendung am Freitag. Das Schreiben enthalte zudem weitere Informationen zur Corona-Impfung und eine Informationsseite, die über weit verbreitete Impfmythen aufklärt.

red/Agenturen

„Zu viele Menschen haben sich leider von irreführenden Halbwahrheiten, Falschmeldungen und Gerüchten leiten lassen“, erläuterte Gesundheitslandesrätin Annette Leja. Landeshauptmann Günther Platter (beide ÖVP) betonte, dass die Erhöhung der Impfquote der einzige Weg sei, „um der Spirale 'Welle-Lockdown-Welle-Lockdown' dauerhaft zu entkommen und weitere massive Einschränkungen in Zukunft zu vermeiden“. Die persönlichen Einladungen ergehen vonseiten des Landes in Kooperation mit der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK), der Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft (SVS) und der Versicherungsanstalt öffentlicher Bediensteter (BVAEB).