Coronavirus

Zahl der Patienten in Niederösterreich im Steigen

Die Zahl der Corona-Patienten in Niederösterreich hat sich am Dienstag gegenüber dem Vortag um 20 Personen auf 137 erhöht. Der Anstieg betraf vor allem Normalstationen, wo 102 (plus 17) Covid-Erkrankte behandelt wurden. Intensivmedizinische Betreuung benötigten 35 Corona-Patienten, um drei mehr als am Montag. Gleichzeitig wurde ein Todesfall innerhalb von 24 Stunden gemeldet. 2.678 Neuinfektionen wurden verzeichnet. Der Anteil der Omikron-Variante lag bei knapp 92 Prozent.

red/Agenturen

Der größte Cluster betraf laut dem Büro von Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) weiter ein Pflegeheim im Bezirk Melk. Die Zahl der Infizierten in Zusammenhang mit der Einrichtung sank gegenüber dem Vortag um fünf auf 38. In einer Produktionsfirma im Bezirk Scheibbs wurden 36 Fälle registriert, um vier mehr als zu Wochenbeginn. In zwei Asylbetreuungsstellen gab es jeweils einen Rückgang um drei Infizierte: Am Standort Schwechat wurden 17 positiv Getestete gemeldet, im Erstaufnahmezentrum Traiskirchen (Bezirk Baden) waren es 16.