Coronavirus
Coronavirus

Vergangene Woche erstmals über 100.000 Impfungen

Vergangene Woche sind in Österreich erstmals über 100.000 Corona-Schutzimpfungen durchgeführt und in den elektronischen Impfpass eingetragen worden. Damit haben nun 245.209 Menschen (2,8 Prozent der Einwohner) zumindest eine erste Dosis erhalten und 145.161 die zweite (1,6 Prozent). Am höchsten ist die Durchimpfungsrate bei den gut 226.000 über 85-Jährigen: hier haben knapp 18 Prozent zumindest eine erste und elf Prozent die zweite Dosis erhalten.

red/Agenturen

Laut Impfplan werden derzeit vorwiegend die Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeheimen, das medizinischen Personal sowie über 80-Jährige versorgt. In Summe ist die Zahl der Impfungen vergangene Woche deutlich angestiegen. Mit 104.077 wurden im Impfregister um ein Viertel mehr Impfungen registriert als in der Woche davor (81.804).

Alleine zur Durchimpfung aller Österreicherinnen und Österreicher ab 85 sind aktuell aber noch mehr als 380.000 Impfungen (erste und zweite Dosis) notwendig. Beim aktuellen Tempo würde das noch mehrere Monate dauern, denn in der vorigen Woche sind in dieser Altersgruppe nur 16.282 Impfungen dazugekommen. Gesundheitsminister Rudolf Anschober hat zuletzt allerdings ein deutlich höheres Tempo im zweiten Quartal angekündigt. Bis Anfang April will er zwei Millionen Impfungen erreichen.

Bisher wurden insgesamt 390.370 Impfungen durchgeführt (erste und zweite Dosis zusammengerechnet). Bei den meisten kam der Impfstoff von Pfizer zur Anwendung (374.867). Astra Zeneca ist bisher rund 7.400 Mal zum Einsatz gekommen, Moderna 8.100 Mal. In Summe ergibt das 390.370 Impfungen (erste und zweite Dosis zusammengerechnet).

 
© medinlive | 18.05.2021 | Link: https://app.medinlive.at/index.php/wissenschaft/vergangene-woche-erstmals-ueber-100000-impfungen