Chronologische Reihenfolge weiterer Artikel

https://app.medinlive.at/index.php/en/node/28
Gesellschaft
Gerichtssache

Pflegeheim-Prozess in St. Pölten: Zwei weitere Beschuldigte befragt

Im Prozess um Vorfälle in einem Pflegeheim in Sitzenberg-Reidling (Bezirk Tulln) sind am Donnerstag am Landesgericht St. Pölten zwei weitere Beschuldigte befragt worden. Einem Quartett - bestehend aus drei Frauen und einem Mann - wird vorgeworfen, Bewohner körperlich misshandelt, gequält, missbraucht, beschimpft und bespuckt zu haben. Die vier Angeklagten hatten sich beim Prozessauftakt am Mittwoch allesamt nicht schuldig bekannt.

https://app.medinlive.at/index.php/en/node/28
Gesellschaft
Akuthilfe

Höchststand an Notrufen im Jahr 2022 in Tirol

Noch nie hat es in Tirol so viele Notrufe gegeben wie im Jahr 2022. Laut Jahresbilanz der Leitstelle Tirol waren es um 22 Prozent mehr als im Jahr zuvor, rund 184.000 Mal benötigte jemand im Bundesland akut Hilfe. Dies schlug sich auch auf die Flugrettung nieder, erstmals absolvierte diese über 10.000 Einsätze. Als Gründe für die hohen Zahlen nannte Gesundheitslandesrätin Cornelia Hagele (ÖVP) „hohe Freizeitaktivitäten, mehr Verkehr und steigende Tourismuszahlen“.

https://app.medinlive.at/index.php/en/node/28
Gesellschaft
Prekär

Lebenshaltungskosten: 30 Prozent vor Zahlungsproblem beim Wohnen

Immer mehr Menschen kommen durch Wohn- und Energiekosten unter Druck, Zahlungsprobleme nehmen zu, warnten Arbeiterkammer und Volkshilfe Wien bei einem Pressegespräch. Schon 30 Prozent der 16- bis 69-Jährigen fürchteten, dass sie demnächst ihre Wohnkosten nicht mehr stemmen können, sagte AK-Experte Thomas Ritt - allein in dieser Altersgruppe 1,9 Millionen Betroffene. Hilfen seien gut und wichtig, Wohnen gehöre aber endlich reguliert, etwa durch eine Deckelung der Mieten.

https://app.medinlive.at/index.php/en/node/28
Gesellschaft
Gerichtssache

Therapeutische Gemeinschaften: Freispruch in NÖ Prozess gegen Ex-Chef

Mit einem Freispruch im Zweifel hat am Donnerstag in Wiener Neustadt der Prozess gegen den ehemaligen Geschäftsführer der Therapeutischen Gemeinschaften (TG) geendet. Dem Angeklagten wurden sexuelle Übergriffe an einem Jugendlichen vorgeworfen, der für kurze Zeit in einer Wohneinrichtung untergebracht war, die bis zur Schließung 2018 von den TG betrieben wurde. Der Beschuldigte hatte die Vorwürfe bestritten. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

https://app.medinlive.at/index.php/en/node/28
Gesundheitspolitik
Frankreich

Spital startet Luftbrücke gegen Ärztemangel

Per Flugzeug lässt die zentralfranzösische Stadt Nevers Ärztinnen und Ärzte aus dem 150 Kilometer entfernten Dijon einfliegen, um den Personalmangel an der örtlichen Klinik zu lindern. Ein erster Flug mit acht Mediziner:innen landete am Donnerstagvormittag in Nevers.

https://app.medinlive.at/index.php/en/node/28
Gesellschaft
  (Update)

Falscher Arzt vor Gericht

Jahrelang im Keller des Hauses praktiziert

18 Monaten, davon sechs unbedingt, gab es für den Steirer, der jahrelang ohne jede Ausbildung als praktischer Arzt praktiziert hatte. Weil er von 2014 bis 2020 insgesamt 126 Patient:innen behandelt haben soll, musste er sich wegen schweren gewerbsmäßigen Betrugs, Körperverletzung, Urkundenfälschung und Kurpfuscherei verantworten. Er zeigte sich im Großen und Ganzen geständig: „Es war wirklich ein Unsinn.“

https://app.medinlive.at/index.php/en/node/28
Gesundheitspolitik
Corona-Impfung

Burgenländische Impfzentren schließen mit Ende Jänner

Im Burgenland schließen mit Ende Jänner alle sieben Corona-Impfzentren. Weil die Nachfrage mittlerweile gering und die Infektionslage stabil ist, impfen ab Februar nur noch die niedergelassenen Ärzte, teilte das Land am Donnerstag in einer Aussendung mit.

https://app.medinlive.at/index.php/en/node/28
Gesundheitspolitik
Kollektivvertragsverhandlungen

ÖGB erteilte Gewerkschaft Streikfreigabe

Der Gewerkschaftsbund (ÖGB) hat am Mittwoch der Gewerkschaft vida die Streikfreigabe für einen Warnstreik im Rahmen der Kollektivvertragsverhandlungen für die Beschäftigten in den Privatkrankenanstalten erteilt. Das gab die vida am Donnerstag bekannt. Wann der Warnstreik stattfinden wird - sollte in der sechsten Runde erneut kein deutlich besseres Angebot vorgelegt werden - ist noch offen.

https://app.medinlive.at/index.php/en/node/28
Gesundheitspolitik
Ärztemangel

Petition gegen „besorgniserregenden Trend"

Die Ärztekammer hat angesichts des Ärztemangels in Österreich eine Petition ins Leben gerufen, „um das Ausmaß des Mangels sichtbar zu machen“. Zu Jahresbeginn 2023 waren österreichweit 300 Kassenstellen unbesetzt, so die ÖÄK in einer Aussendung am Donnerstag. „Dieser Trend ist wirklich besorgniserregend“, sagte dazu Ärztekammer-Präsident Johannes Steinhart.

https://app.medinlive.at/index.php/en/node/28
Wissenschaft
Neurodegenerative Erkrankungen

Alzheimer und Demenz: Neue Biomarker für Unterscheidung

Patient:innen mit „Morbus Pick“ - auch Frontotemporale Demenz (FTD) genannt - haben ähnliche Symptome wie bei der Alzheimer-Krankheit, weshalb es oft zu falschen Diagnosen kommt. Forschende vom Gottfried Schatz Forschungszentrum der Medizinischen Universität Graz haben einen Biomarker identifiziert, der u. a. dabei helfen könnte, die beiden Krankheiten besser zu unterscheiden, teilte die Grazer Med-Uni am Donnerstag mit.

https://app.medinlive.at/index.php/en/node/28
Gesundheitspolitik
Statistik

Fast elf Prozent mehr Todesfälle als vor Corona

Im Jahr 2022 sind in Österreich nach vorläufigen Zahlen 91.765 Menschen gestorben. „Das sind 10,7 Prozent mehr als im Schnitt der letzten fünf Jahre vor Ausbruch der Pandemie und auch mehr als aufgrund der Bevölkerungsalterung zu erwarten gewesen wären“, berichtete Statistik-Austria-Generaldirektor Tobias Thomas am Donnerstag. Die Lebenserwartung liegt bei Frauen mit 83,7 und bei Männern mit 79 Jahren unter dem Niveau von 2016 bis 2019. Im langfristigen Trend steigt sie aber.

https://app.medinlive.at/index.php/en/node/28
Gesundheitspolitik
Coronakrise

Lockdown wegen Atemwegserkrankung

Die Gesundheitsbehörden in Nordkorea haben laut Beobachtern und der örtlichen russischen Botschaft wegen einer Zunahme der Atemwegserkrankungen einen mehrtägigen Lockdown in der Hauptstadt Pjöngjang verhängt. Von Mittwoch bis Sonntag gelte ein besonderes „Anti-Epidemie-Regime“, erklärte die Botschaft Moskaus in Pjöngjang. Dieses könne noch um drei Tage verlängert werden.

https://app.medinlive.at/index.php/en/node/28
Gesundheitspolitik
Coronaleugner

Britischer Ex-Gesundheitsminister attackiert

Der britische Ex-Gesundheitsminister Matt Hancock ist in der Londoner U-Bahn von einem Mann beleidigt und attackiert worden, bei dem es sich Berichten zufolge um einen Coronaleugner handelt.

https://app.medinlive.at/index.php/en/node/28
Gesundheitspolitik
Pflege

Deutlicher Gehaltsbonus und monatliche Auszahlung

Pflegekräfte bekommen 2023 einen Bonus von 2.460 Euro, also deutlich mehr als die rund 2.000 Euro, die (nur in Niederösterreich um 500 Euro aufgestockt) im Vorjahr ausbezahlt wurden. Um bestmögliche Pflege und Betreuung zu gewährleisten gelte es, die Arbeitsbedingungen der Pflegekräfte dringend zu verbessern, betonte Sozialminister Johannes Rauch (Grüne). Mit einer am Mittwoch eingebrachten Novelle soll österreichweit einheitlich die monatliche Auszahlung fixiert werden.

https://app.medinlive.at/index.php/en/node/28
Wissenschaft
Studie:

Mikroorganismen besiedeln Menschen erst nach der Geburt

Seit einigen Jahren diskutieren Forscher, wann der menschliche Körper erstmals von Bakterien besiedelt wird. Lange galt die Annahme, dass Gebärmutter und Fötus steril sind. Doch mehrere seit 2010 veröffentlichte Studien wiesen in Plazenta- und Fruchtwasser-Proben Mikroorganismen nach.

https://app.medinlive.at/index.php/en/node/28
Gesundheitspolitik
Corona-Impfung

Ärzte ohne Grenzen: EU hat 100 Mio. unverbrauchte Corona-Impfdosen

Über 100 Millionen COVID-19-Impfstoffdosen lagern laut unbestätigten Schätzungen der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen ungebraucht in EU-Ländern. In Österreich stehen derzeit laut Gesundheitsministerium rund 19 Mio. Dosen zur Verfügung. Man erwartet 2023 im Rahmen der gemeinsamen Beschaffung die Lieferung von weiteren 12,4 Mio. Impfdosen, vorwiegend mRNA-Vakzine.