Stefan Kastner neuer Präsident der Tiroler Ärztekammer

Der neue Präsident der Tiroler Ärztekammer heißt Stefan Kastner. Der 51-jährige Innsbrucker Chirurg wurde von der Vollversammlung am Mittwoch einstimmig in das Amt gewählt, teilte die Kammer mit. Kastner folgt damit Artur Wechselberger nach, der 32 Jahre lang der Tiroler Ärztekammer vorstand und nicht mehr angetreten war.

red/Agenturen

Kastner war bei der Ärztekammerwahl am 22. Februar an der Spitze der zuvor von Wechselberger geführten Liste „Verein unabhängiger Tiroler Ärzte“ gestanden.

Er hatte dabei die absolute Mehrheit verteidigen können und war auf 32 von 49 Mandaten gekommen - dasselbe Ergebnis wie Wechselberger im Jahr 2017. Zudem wurde der bisherige erste Vizepräsident Klaus Kapelari in seiner Funktion bestätigt. Weitere Vizepräsidenten der Tiroler Ärztekammer sind der Anästhesist Daniel von Langen und der Internist Momen Radi. Von Langen wurde erstmals zum Kurienobmann der angestellten Ärztinnen und Ärzte gewählt, Radi als Kurienobmann der niedergelassenen Ärzte bestätigt.

Kastner verwies nach seiner Wahl unter anderem auf die großen Herausforderungen, die ihn in seinem neuen Amt erwarten. Der drohende Ärztemangel, der jetzt schon in den Krankenhäusern und besonders in der kassenärztlichen Versorgung spürbar sei, müsse bewältigt und dringendst zur „Causa prima“ der Gesundheitspolitik gemacht werden. „Wir können nicht tatenlos zusehen, wie österreichische Ärztinnen und Ärzte unser Land verlassen, weil sie in anderen europäischen Ländern bessere Arbeitsbedingungen erhalten als zuhause“, so der neue Präsident der Tiroler Ärztekammer.