Oberösterreich

https://app.medinlive.at/stichworte/1092
Oberösterreich
Corona-Impfung

Unmut in OÖ über Impfungen in Betrieben nur im Osten

Das Land Oberösterreich hat am Mittwoch das Vorgehen des Bundes bei groß angelegten Impfaktionen in Betrieben scharf kritisiert. Demnach behält sich der Bund mehr als 500.000 Dosen von den Länderkontingenten ein und will damit beginnen, Unternehmen zu impfen, die bundesweit tätig sind. Unterdessen wurde in Vorarlberg die 200.000er-Marke bei Impf-Vormerkungen überschritten, in Niederösterreich gibt es erneut einen Run auf Impf-Termine und Wien öffnete Termine für die Altersgruppe 60plus.

https://app.medinlive.at/stichworte/1092
Oberösterreich
Corona-Impfung

Oberösterreich stockt Impf-Infrastruktur auf

Oberösterreich baut angesichts stabilerer Lieferungen seine Impf-Infrastruktur aus: Die derzeit 18 Impfstandorte des Roten Kreuzes sollen bereits in der kommenden Woche um vier weitere in Bad Ischl, Garsten, Engerwitzdorf und Kremsmünster ergänzt werden, insgesamt könne man flexibel auf bis zu 36 Standorte aufstocken, teilte das Land am Mittwoch mit. Die zusätzlichen Locations werden von der Firma WEMS betrieben, mit der das Land einen Rahmenvertrag abgeschlossen hat.

https://app.medinlive.at/stichworte/1092
Oberösterreich
Coronavirus

OÖ startet Pilotprojekt mit Lollipop-Tests in Spitälern

Oberösterreich testet derzeit den Einsatz sogenannter Lollipop-Tests für Kinder. Im Linzer Kepler-Universitätsklinikum und im Klinikum Wels-Grieskirchen wird ein Pilotprojekt durchgeführt, das die Praxistauglichkeit dieser Tests auf die Probe stellen soll. Wenn sie sich bewähren, könnten sie im gesamten Spitalsbereich – etwa vor der Aufnahme von Kindern – eingesetzt werden.