Kinder

https://app.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
Studie

Engpässe in Betreuung sterbender Kinder mit Krebs in Europa

Bei der Versorgung von sterbenden Kindern mit Krebs gibt es europaweit Engpässe. Zu diesem Schluss kommt eine neue Studie der Universität Luzern über die Palliativ-, Sterbe- und Trauerbegleitung in Kinderkrebskliniken. Die Forscherinnen und Forscher nahmen dafür insgesamt 158 Kliniken aus 27 europäischen Ländern unter die Lupe. Ein Drittel der Einrichtungen räumte dabei ein, dass ihre Kapazitäten in der Palliativversorgung nicht ausreichen, um die Nachfrage zu decken.

https://app.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
Mehr Beratungsgespräche

Immer mehr Anfragen wegen Gewalt gegen Kinder bei „Rat auf Draht“

Immer mehr Betroffene wenden sich wegen Gewalterfahrungen - körperlich oder seelisch, im digitalen Raum, in der Familie oder in der Schule - an Rat auf Draht, die Notrufnummer für Kinder und Jugendliche. Die Beratungsgespräche zu diesem Thema nahmen 2022 im Vergleich zum Jahr davor um 16,42 Prozent auf 2.935 zu, berichtete die Organisation am Donnerstag. In den ersten drei Quartalen heuer seien es 2.176 Gespräche gewesen, was für 2023 ein ähnlich hohes Niveau erwarten lasse.

https://app.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
Deutschland

Mehr schwere RSV-Infektionen bei Kleinkindern

Bei Kindern unter vier Jahren in Deutschland werden seit mehreren Wochen zunehmend schwere Atemwegserkrankungen durch Infektionen mit RSV verzeichnet. Die Dynamik sei jedoch schwächer als bei der früher als üblich einsetzenden Welle in der vergangenen Saison, heißt es im aktuellen Bericht der Arbeitsgemeinschaft Influenza des Robert Koch-Instituts (RKI) mit Blick auf die vergangene Woche. RSV ist die Abkürzung für Respiratorisches Synzytial-Virus. „Insbesondere Kinder unter zwei Jahren sind von einer Krankenhauseinweisung mit RSV-Infektion betroffen“, berichtet das RKI.

https://app.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
Spielerisch Ängste nehmen

Wiener Teddybär-Krankenhaus versorgt wieder Kuscheltiere und Puppen

Das Teddybär-Krankenhaus in Wien öffnet zum 20. Mal seine Pforten. Von 5. bis 7. Dezember, jeweils von 9 bis 12 und von 13 bis 16 Uhr können im Haus der Ärztekammer Wien in der Weihburggasse 10-12 Kinder ihre Kuscheltiere oder Puppen untersuchen lassen. Das Ziel der Aktion ist es, Kindern auf spielerische Weise die Angst vor einem Arztbesuch oder einem Aufenthalt im Krankenhaus zu nehmen, teilte die MedUni am Donnerstag in einer Aussendung mit.

https://app.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
Krieg in Nahost

Wien bietet Aufnahme von Babys aus Gaza in Spitälern an

Die Stadt Wien hat am Montag angeboten, Babys aus Gaza in Spitälern der Bundeshauptstadt aufzunehmen. Vorkehrungen dafür seien bereits getroffen worden, teilte Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) am Nachmittag mit. „Menschlichkeit steht in Wien immer im Vordergrund. Vor allem, wenn es um notleidende Kinder geht“, betonte er.

https://app.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
Kinder

Neues CD-Labor für implantierbare Herzunterstützung

Mit der Forschung an implantierbaren Blutpumpen zur Herzunterstützung bei Kindern will ein neues, an der MedUni Wien eröffnetes Christian Doppler (CD) Labor die Therapieoptionen auch für diese Patientengruppe erweitern. Dadurch sollen Lebenserwartung, Lebensqualität und Heilungschancen deutlich steigen.

https://app.medinlive.at/stichworte/112
Kinder

Syphilis: Sorge über Zunahme bei Neugeborenen in den USA

Die US-Gesundheitsbehörde CDC hat sich besorgt über eine starke Zunahme der Fälle von Syphilis bei Neugeborenen in den USA gezeigt. Im vergangenen Jahr kamen US-weit mehr als 3.700 Babys mit der sexuell übertragbaren Krankheit auf die Welt, wie die Behörde am Dienstag mitteilt - mehr als zehnmal so viele wie zehn Jahre zuvor. Dabei hätten 90 Prozent der Fälle durch Test und Behandlungen der Mutter während der Schwangerschaft vermieden werden können, betonte die CDC.

https://app.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
Vom Krieg gebeutelt

Hemayat klagt über fehlende Therapieplätze für Kinder aus dem Krieg

Der Verein Hemayat, dem Betreuungszentrum für Überlebende von Krieg und Folter, klagt über fehlende Therapieplätze für von Krieg betroffene Kinder. Jährlich werden rund 200 betroffene Kinder und Jugendliche von Hemayat betreut, die jüngsten sind erst vier Jahre alt. Es fehle aber an kassenfinanzierten Therapieplätzen, um das Erlebte zu bewältigen, sagt die Kinder- und Jugendtherapeutin bei Hemayat, Barbara Winzely, im Gespräch mit der ORF-Sendung „Heimat Fremde Heimat“.

https://app.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
Diabetes-1

Familienstruktur für Kinder ausschlaggebend

Etwa 30.000 Menschen leiden in Österreich an Typ-1-Diabetes, davon etwa 1.600 Schulkinder. Eine europäische Studie mit Beteiligung von Wiener Kinderärzten zeigt jetzt, dass der Familienstatus auch die Güte der Blutzuckereinstellung der betroffenen Heranwachsenden beeinflusst. Kinder mit beiden Eltern in Haushalt sind besser versorgt als Kinder mit einem Elternpaar oder einem arbeitslosen Vater.

https://app.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
Masterplan

Pariser Konferenz kämpft für Schulessen für weltweit alle Kinder

Jedes Kind auf der Welt soll bis 2030 nach dem Willen einer internationalen Initiative Zugang zu Schulmahlzeiten erhalten. Wie dies erreicht werden kann, beraten Vertreter von Dutzenden Staaten und Organisationen seit Mittwoch in Paris. Die internationale Koalition „School Meals Coalition“ wurde 2021 vom Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen (WFP) mit Unterstützung Frankreichs und Finnlands ins Leben gerufen.

https://app.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
Nationalrat

Kinderschutz: Justizausschuss einstimmig für verschärfte Strafen

Ein Teil des „Kinderschutzpakets“ der Regierung hat einstimmig den Justizausschuss im Nationalrat passiert. Alle Fraktionen stimmten am Donnerstag für verschärfte Strafbestimmungen zu „bildlichem sexualbezogenen Kindesmissbrauchsmaterial“ oder ebensolcher Darstellungen minderjähriger Personen. Die vorgeschlagenen Änderungen im Strafgesetzbuch umfassen neben der Neubezeichnung des Tatbestands (statt „pornografische Darstellungen Minderjähriger“) eine Erhöhung der Strafrahmen.

https://app.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
Kinderbetreuung

Erweiterung des kinderCampus an der MedUni Graz

In den letzten Jahren ist der Bedarf an Kinderbetreuungsplätzen stetig gestiegen. Um für möglichst vielen ihrer Mitarbeiter*innen und Studierenden ein optimales Umfeld zur Vereinbarkeit von Hochschule und Beruf zu schaffen, hatte sich das Rektorat der MedUni Graz dazu entschlossen, erneut in die Erweiterung und den Ausbau der Kinderbetreuung zu investieren.

https://app.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
Impfungen

Influenzaimpfung für Kinder priorisiert

Als wichtigste Impfung für Kinder in diesem Herbst empfiehlt der Infektiologe Volker Strenger von der Medizinischen Universität Graz die Grippeimpfung. Es sei wohl so, „dass die Kinder jetzt vor allem, wo sie mit Covid-19 in der Regel schon Kontakt hatten und durchimmunisiert sind, wahrscheinlich von Influenza mehr bedroht sind“, sagte er am Freitag im Ö1-Morgenjournal. Will oder muss man sich für eine entscheiden, sei daher die Influenzaimpfung vorzuziehen.

https://app.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
Elementarpädagogik

Kindergarten: Ministerium bündelt Initiativen für Quereinstieg

Das Bildungsministerium bündelt die Initiativen zum Quereinstieg in den Kindergarten und will die Lehrer-Quereinstiegs-Schiene „Klasse Job“ auf den Bereich der Elementarpädagogik ausweiten. „Damit werden wir kurz-, mittel- und langfristig sicherstellen, dass auch in Österreichs Kindergärten genügend Pädagoginnen und Pädagogen zur Verfügung stehen“, so Bildungsminister Martin Polaschek (ÖVP) in einer Aussendung. Kritik kam von der SPÖ.

https://app.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
Investition

Mehr Geld für Kinderbetreuung: Mattle bekräftigt Ja zu Rechtsanspruch

Die Tiroler Landesregierung aus ÖVP und SPÖ hat sich durch den Vorstoß von Kanzler Karl Nehammer (ÖVP) zur Kinderbetreuung in ihren Plänen in Sachen Rechtsanspruch bestätigt gezeigt. Ziel sei, Kinderbetreuungsplätze „flächendeckend, wohnortnah und leistbar“ zu schaffen, sagte Landeshauptmann Anton Mattle (ÖVP) im Zuge einer Studienreise nach Finnland. Die Bundesregierung hatte angekündigt, 4,5 Milliarden Euro bis 2030 in den Ausbau von Kinderbetreuung investieren zu wollen.

https://app.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
Vergleich zum Vorjahr

Kinderbetreuung: Arbeiterkammer Steiermark sieht kaum Verbesserungen

Das Kinderbetreuungsangebot in der Steiermark hat sich seit dem Vorjahr kaum verändert. Laut dem zehnten Kinderbetreuungsatlas - eine Erhebung der Arbeiterkammer (AK) Steiermark - gibt es in lediglich 70 der 286 steirischen Gemeinden ausreichende Kinderbetreuungsangebote, damit beide Elternteile Vollzeit arbeiten könnten. Voriges Jahr waren es 74 Gemeinden. Besonders hapere es an der Betreuung der unter Dreijährigen, wurde am Mittwoch bei einer Pressekonferenz gesagt.

https://app.medinlive.at/stichworte/112
Kinder

EU-Mehrheit für Verordnung zum Kampf von Kindesmissbrauch im Internet

78 Prozent der Bürgerinnen und Bürger in der EU sind für einen Vorschlag der Kommission für eine Verordnung zur Prävention und Bekämpfung des sexuellen Missbrauchs von Kindern im Internet. Das ergab eine von der EU-Kommission in Auftrag gegebene Flash-Eurobarometer-Umfrage, für die 26.000 Menschen ab 18 in den 27 EU-Mitgliedstaaten interviewt wurden. In Österreich sprachen sich 81 Prozent der Befragten für die Verordnung aus, wie die Kinderrechtsnetzwerk ECPAT berichtete.

https://app.medinlive.at/stichworte/112
Kinder

Rauch sorgt mit Aussagen zu Kinderimpfpflicht für Verwirrung

Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) hat am Mittwoch mit Aussagen zu verpflichtenden Kinderimpfungen für Verwirrung gesorgt. In einem Interview mit den „Vorarlberger Nachrichten" sprach er sich dafür aus, zusätzliche Impfungen im Eltern-Kind-Pass zu verankern. Mittwochvormittag ruderte das Gesundheitsministerium dann zurück.

https://app.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
UNICEF

Kinder leiden in deutschen Flüchtlingsunterkünften

Unterkünfte für geflüchtete Menschen in Deutschland sind nach Einschätzung von UNICEF keine kindgerechten Orte. Dennoch müssten Kinder und Jugendliche dort Monate und mitunter sogar Jahre verbringen, ergab eine am Dienstag in Köln veröffentlichte Studie des Kinderhilfswerks in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Institut für Menschenrechte. Die Kinder und Jugendlichen erleben demnach die häufig beengten Wohnverhältnisse als belastend und wünschen sich mehr Privatsphäre.

https://app.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
„Aktion scharf“

Schließung von fünf Kindergärten in Wien

In Wien sind seit dem Start der „Aktion scharf“ in Sachen Kontrollen in Wiener Kinderbetreuungseinrichtungen fünf Kindergärten und zwei Kindergruppen geschlossen worden. Das hat der zuständige Stadtrat, Vizebürgermeister Christoph Wiederkehr (NEOS), am Mittwoch berichtet. Gründe für eine derartige Maßnahme waren etwa eine zu geringe Personalausstattung oder auch hygienische oder bauliche Probleme.

https://app.medinlive.at/stichworte/112
Kinder

UNICEF: 460 Millionen Kinder in Südasien von Hitze bedroht

In Südasien sind laut einem Bericht des UN-Kinderhilfswerks UNICEF jährlich rund 460 Millionen Minderjährige von extremer Hitze bedroht. Im globalen Vergleich seien Kinder in südasiatischen Ländern am meisten von Extremhitze betroffen, teilte die Organisation in einem am Montag veröffentlichten Bericht mit. Demnach sind dreiviertel aller Kinder in Südasien gefährdet.

https://app.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
Schulunterrichtsgesetz

Novelle: Kinder besser vor Gewalt schützen

Das Bildungsministerium hat am Donnerstag eine Novelle des Schulunterrichtsgesetzes in Begutachtung geschickt. Ziel sei es, den Schutz der Schülerinnen und Schüler vor physischer, psychischer und sexualisierter Gewalt zu verbessern. Die Maßnahmen umfassen einen Verhaltenskodex „für alle am Schulleben beteiligten Personen“, eine Risikoanalyse und ein Kinderschutzteam für jede Schule sowie Regelungen zur Vorgangsweise bei möglichen Gefährdungen bis hin zu Betretungsverboten.

https://app.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
Klimawandel & Gesundheit

Klimakrise erfordert Fokus auf armutsgefährdete Kinder

Die Auswirkungen der Klimakrise bekommen in Österreich insbesondere Kinder aus armutsbetrofffenen Familien zu spüren, das ergab eine aktuelle Befragung im Rahmen des Forschungsprojekts „StartClim“. Es zeigte sich, dass hier oft kaum Möglichkeiten zu Gegenmaßnahmen gegen Hitze realisierbar sind. Rund ein Drittel gab für die eigenen Kinder eine sehr starke oder starke Belastung an.

https://app.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
Studie

Kleinkinder erkennen Aggression in Hundegesichtern nicht verlässlich

Kinder lernen erst mit dem Schulalter Aggression in Hundegesichtern so gut wie Erwachsene zu erkennen, berichtet ein österreichisch-finnisches Forschungsteam. Vierjährige schätzen streitbare Hundeblicke meist freundlicher ein, als sie gemeint sind. Bei Menschenantlitzen erkennen sie Aggression hingegen recht verlässlich. Die Studie wurde in der Fachzeitschrift „Plos One“ veröffentlicht.

https://app.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
Schweizer Gerichtssache

Kindesschutzbehörde ordnet Basisimpfungen bei einem Vierjährigen an

Ein praktisch seit seiner Geburt bei einer Pflegefamilie platzierter Vierjähriger wird zurecht auf Anordnung der Kindesschutzbehörde (Kesb) die klassischen Basisimpfungen erhalten, obwohl seine Mutter sich dagegen ausgesprochen hat. Dies hat das Bundesgericht entschieden und die Beschwerde der Frau abgewiesen.

https://app.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
Klima & Gesundheit

Kinderuni Medizin an der MedUni Wien im Laufen

Seit 17. und noch bis 21. Juli füllen sich die Hörsäle der MedUni Wien wieder mit wissensdurstigen Kindern. Im Mittelpunkt der zahlreichen Lehrveranstaltungen, die den kleinen Student:innen im Rahmen der KinderuniWien geboten werden, stehen dieses Jahr Gesundheitsthemen vor dem Hintergrund der Klimakrise. Zum Auftakt der Kinderuni Medizin betont MedUni Wien-Vizerektorin Anita Rieder die Wichtigkeit, die Mediziner:innen von morgen schon früh mit der Welt der Wissenschaft in Kontakt zu bringen.

https://app.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
Hepatitis Fälle bei Kindern

Bessere globale Daten nötig

Während die Zahl der mysteriösen Fälle von Hepatitis bei Kindern steigt, ist die Datenlage weiter dünn. Denn viele Fälle sind unzureichend dokumentiert, wie EASL-Expertin Maria Buti und Philippa Easterbrook von der WHO, auf dem Internationalen Leberkongress in London betonen.

https://app.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
Hospiz- und Palliativteam MOMO

„Man ist emotional tot, man funktioniert, man handelt“

Wenn ein Kind schwer krank ist, ändert das alles. Alltagsbewältigung rückt ins Zentrum. Eltern fühlen sich häufig allein gelassen. „Wir kennen die Krankheit nicht, sucht euch jemanden, der euch helfen kann“, waren die Worte eines Arztes an den Jungvater Lukas Stoppel, der nach zweieinhalb Monaten auf der Intensivstation seinen Sohn zuhause mobil betreute. Auf dem steinigen Weg zur Diagnose und Behandlung griff seiner Familie „MOMO - Kinderhospiz und Kinderpalliativteam“ unter die Arme, wie er bei einer Pressekonferenz zum heutigen Internationalen Kindertag erzählte.

https://app.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
Entwicklungspsychologie

Maria Montessori: Eine Ärztin als Anwältin des Kindes

Ihr Name ist untrennbar mit Reformpädagogik verbunden: Kindern auf Augenhöhe zu begegnen statt sie, wie damals zeitgemäß, gnadenlos autoritär zu drillen, war Maria Montessoris Lebensaufgabe. Fundament ihrer Philosophie waren Montessoris prägende Jahre in der Psychiatrie: Italiens erste promovierte Ärztin beobachtete dort, welche Bedeutung das Lernen mit allen Sinnen für Kinder und ihre geistige und körperliche Gesundheit hat. Vor 70 Jahren starb sie 82-jährig an einer Hirnblutung.

https://app.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
Interview

„Es ist nicht alles nur schwarz oder weiß“

Florian Götzinger, Kinderarzt und Kinderinfektiologe an der Klinik Ottakring, im Interview mit medinlive über Risikofaktoren bei Kindern für einen schweren Verlauf bei COVID-19, MIS-C-Erkrankungen, die neuesten Zahlen über Long Covid bei Kindern und ob Kinder leise Superspreader in dieser Pandemie sind.

https://app.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
Teddybärkrankenhaus

Auftakt mit hunderten Kids und Teddys

Ziel der Aktion, die heuer zum 18. Mal stattfindet, ist es, den Kindern auf spielerische Art und Weise die Angst vor dem Arztbesuch oder dem Spitalsaufenthalt zu nehmen. Ärztekammerpräsident Thomas Szekeres freut sich, auch dieses Jahr Gastgeber zu sein.

https://app.medinlive.at/stichworte/112
Kinder
  (Update)

Chronisch kranke Kinder

 „Diskriminierung ist Alltag“

Über 190.000 chronisch kranke Kinder gibt es an Österreichs Schulen. Um ihre Rechte zu stärken, brauche es unterstützende Strukturen und die Bewusstseinsbildung von Lehrern, so das Resümee eines Expertenpanels in Wien.