Psychische Erkrankungen

https://app.medinlive.at/stichworte/156
Psychische Erkrankungen
Austrian Health Report

Unter-30-Jährige psychisch stärker belastet

Die psychische Belastung der Unter-30-Jährigen ist merklich höher als jene in älteren Bevölkerungsgruppen. Dieser Trend hat sich durch die Pandemie beschleunigt, erläuterte Reinhard Raml vom Marktforschungsinstitut IFES am Donnerstag in Wien bei der Präsentation des Austrian Health Report im Auftrag der Pharmafirma Sandoz. Jüngere sind häufiger erschöpft und fühlen sich öfter im eigenen Körper unwohl, was sie sich wünschen, ist mehr Digitalisierung im Gesundheitsbereich.

https://app.medinlive.at/stichworte/156
Psychische Erkrankungen
Psychiatrische Erkrankungen

Suizidalität bei Kindern und Jugendlichen um das Dreifache gestiegen

Experten der österreichischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie (ÖGKJP) schlagen angesichts neuer Zahlen zur Suizidalität bei jungen Menschen Alarm. Daten aus dem klinischen Bereich belegen seit 2018 eine Steigerung bei suizidalen Gedanken und Handlungen bei unter 18-Jährigen um das Dreifache. Die ÖGKJP forderte bei einer Online-Pressekonferenz mehr Präventionsmaßnahmen. Vor allem die medizinische Versorgung gehört dringend verbessert.

https://app.medinlive.at/stichworte/156
Psychische Erkrankungen
  (Update)

Corona& psychische Erkrankungen

„Gesund aus der Krise": Weitere Förderung für Kinder und Jugendliche

Der Bund nimmt weitere 19 Mio. Euro zur Versorgung von psychisch belasteten bzw. erkrankten Kindern und Jugendlichen in die Hand. Sie fließen in das vom Gesundheitsministerium geförderte Projekt „Gesund aus der Krise“, das seit April 2022 für diese Zielgruppe über 8.000 Plätze für die psychotherapeutische bzw. psychologische Beratung und Behandlung geschaffen hat. Mit den zusätzlichen Mitteln können weitere 10.000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene unterstützt werden.

https://app.medinlive.at/stichworte/156
Psychische Erkrankungen
Psychische Erkrankungen

NEOS fordern in Petition Psychotherapie auf Kasse

Die NEOS machen sich für Psychotherapie auf Kassenkosten stark. Um die Forderung zu untermauern, brachten Gesundheitssprecherin Fiona Fiedler und Jugendsprecher Yannick Shetty am Freitag eine Petition mit rund 11.500 Unterschriften ins Gesundheitsministerium. „Der Gesundheitsminister ist sich der Problematik bewusst, aber er tut nichts“, kritisierte Fiedler Johannes Rauch (Grüne).

https://app.medinlive.at/stichworte/156
Psychische Erkrankungen
Adopositas-Studie

„Fettleibigkeit wird oft nicht als schwere Störung angesehen“

Wer an Adipositas leidet, hat ein deutlich höheres Risiko, auch an psychischen Erkrankungen zu erkranken, ergab eine aktuelle Studie der MedUni Wien und des Complexity Science Hub, die einen Ansatz verwendet, um Komorbiditäten besser zu verstehen. Studienleiter Michael Leutner plädiert gegenüber medinlive für mehr Sensibilisierung und eine engere Zusammenarbeit zwischen Endokrinologen und Psychiatern.

https://app.medinlive.at/stichworte/156
Psychische Erkrankungen
  (Update)

Welttag für psychische Gesundheit

„Es bleibt eben vieles unbearbeitet"

Die enge Verknüpfung von weiblichem Geschlecht und psychischen Erkrankungen? Statistisch ganz eindeutig belegbar. Die Behandlung? Meist von Medikamenten dominiert, denn die so wichtige Psychotherapie ist entweder enorm teuer oder schlicht als staatlich finanzierte Kassenleistung mit monatelanger Wartezeit verbunden. Die Kulturwissenschaftlerin und Buchautorin Beatrice Frasl setzt sich in ihrem Buch „Patriarchale Belastungsstörung“ mit dem Themenkomplex aus Psyche, Geschlecht und Klasse, so der Untertitel des Buchs, auseinander.

https://app.medinlive.at/stichworte/156
Psychische Erkrankungen
Umfrage

Mentale Gesundheit in den USA: 90 Prozent der Amerikaner sehen Krise

Die USA stecken in einer Psychokrise. Jeder Fünfte leidet unter einer psychischen Erkrankung. Die seit Jahren grassierende Opioid-Krise hält das Land in seinen Bann, die Corona-Pandemie zu einer weiteren Eskalation geführt. Das sehen auch die US-Bürger. In einer Umfrage von CNN mit dem renommierten Forschungsinstitut Kaiser Family Foundation (KFF) gaben 90 Prozent der Erwachsenen an, dass die Vereinigten Staaten eine Krise der psychischen Gesundheit erleben.

https://app.medinlive.at/stichworte/156
Psychische Erkrankungen
Stuhltransplationen

Psychische Erkrankungen über die Darmflora heilen

Der Darm und sein Mikrobiom beeinflussen Hormonproduktion und Immunabwehr. Mehrere Studien legen nahe, dass Menschen mit psychischen Erkrankungen häufig ein abnormales Mikrobiom aufweisen. Aktuelle Fallstudien mit Stuhltransplantationen schüren Hoffnung.

https://app.medinlive.at/stichworte/156
Psychische Erkrankungen
Gesundheitspersonal

Second Victim: „Hilfe statt Strafe"

Von psychisch Verwundeten war die Rede und von Gesundheitspersonal, das die Grenzen seiner Belastbarkeit längst hinter sich gelassen hat: So genannte „Second Victims“ sind Mitarbeiter im Gesundheitssystem, die durch Fehler und falsche Handlungen an Patient:innen selbst belastet, gar traumatisiert werden. Das Thema stand bei einem Aktionstag an der Wiener MedUni im Fokus. Ein Einblick in mangelhafte Fehlerkultur und unterschiedliche Wege der Bewältigung.

https://app.medinlive.at/stichworte/156
Psychische Erkrankungen
Logotherapy by Viktor Frankl

Doctors in search of meaning

Burnout and depression are widespread among physicians. The everyday professional life holds a number of challenging situations that often appear without perspectives. The ideas of Viktor Frankl's teachings can be a way of overcoming these, as Imma Müller-Hartburg, a specialist in gynecology, recently illustrated in Vienna.

https://app.medinlive.at/stichworte/156
Psychische Erkrankungen
  (Update)

"It's only the others who are sick"

High self-demands, tremendous professional stress and a tendency to overwork: these are the conditions which many physicians cope with in their everyday working lives - and their maintenance can often lead to addiction. Addiction expert Michael Musalek tells medinlive why this is a big issue, at which point addiction starts and what structural models are required to deal with it.

https://app.medinlive.at/stichworte/156
Psychische Erkrankungen
Suchterkrankte Mediziner*innen

Patient*innen im weißen Kittel

Sie sind oft die Ersten, zu denen ein Suchtkranker kommt, dabei brauchen sie oft selbst Hilfe. Sucht unter Mediziner*innen bleibt oft im Verborgenen. Mit der Corona-Pandemie wurde das Versteckspiel verstärkt, viele blieben der Suchtbehandlung fern. Andere wagen diesen Schritt überhaupt nicht oder erst zu spät. Was helfen könnte, schildert der Psychiater und Psychotherapeut Michael Musalek.

https://app.medinlive.at/stichworte/156
Psychische Erkrankungen
  (Update)

Merry Christmas

Die Redaktion von medinlive.at hat die besten Artikel, Interviews und Reportagen der vergangenen Monate in einem Best-of zusammengestellt. 

https://app.medinlive.at/stichworte/156
Psychische Erkrankungen
Arbeitnehmer

Deutlicher Anstieg beim Psychopharmaka-Konsum

Eine aktuelle Studie des WIFO im Auftrag der AK Oberösterreich zeigt ein wachsendes Plus des Psychopharmaka-Konsums unter Arbeitnehmern: Pro Kopf gerechnet konsumierten Oberösterreichs Beschäftigte 2016 diese um 60 Prozent häufiger als noch 2005.

https://app.medinlive.at/stichworte/156
Psychische Erkrankungen
  (Update)

Burn-out und Suizid

„Mut zur Unvollkommenheit“

Burn-out unter Medizinern ist ein doppeltes Tabu. Die Hemmschwelle, sich Hilfe zu suchen, ist hoch. Im Gespräch mit „medinlive“ propagiert die Klinische Psychologin und Psychotherapeutin Ingeborg Pucher-Matzner einen „Mut zur Unvollkommenheit“ und ortet einen Wertewandel bei Jungmedizinern.