Corona-Ampel

https://app.medinlive.at/stichworte/1843
Corona-Ampel
Corona-Ampel

Bundesländer mit völlig unterschiedlichen Zahlen

Die Corona-Ampel wird auch diese Woche durchgehend rot und damit auf sehr hohes Risiko geschalten sein. Doch zeigen sich die Auswirkungen des Lockdowns mittlerweile. Die sogenannte Risikozahl, die über die Farbgebung entscheidet, ist in allen neun Bundesländern gegenüber der Vorwoche gesunken. Von der Marke 100, unter der wenigstens nur noch hohes Risiko bzw. orange beginnt, ist man freilich überall noch deutlich entfernt.

https://app.medinlive.at/stichworte/1843
Corona-Ampel
  (Update)

Corona-Ampel

Das Land ist tiefrot

So rot wie nie zuvor leuchtet die Corona-Ampel. Alle Bundesländer bleiben im sehr hohen Risiko rot und haben einen Rekordabstand zum orangen Bereich, der immer noch hohes Risiko ausdrückt. Laut dem der Arbeitsdokument des Gremiums weist Wien mit der Risikozahl 243 noch den besten Wert auf. Um Rot zu entkommen, müsste der Wert auf unter 100 sinken.

https://app.medinlive.at/stichworte/1843
Corona-Ampel
Corona-Ampel

Kommission verlangt Maßnahmen bis hin zum Lockdown

Die Ampel-Kommission fordert dringend weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Coronakrise. Denn die gegenwärtigen Zahlen stellten eine „ernst zu nehmende Bedrohung“ dar, wie es in einer Aussendung des Gremiums heißt. „Unmittelbar erforderlich“ seien etwa weitere Einschränkungen für Ungeimpfte. Für Oberösterreich und Salzburg wird de facto ein Lockdown empfohlen. Der Mund-Nasen-Schutz kehrt indes in drei Ländern an die Schulen zurück.

https://app.medinlive.at/stichworte/1843
Corona-Ampel
Corona-Ampel

Drei Ländern drohen strengere Schulregeln

Die Corona-Ampel ist diese Woche weniger wegen der allgemeinen Risiko-Einschätzung interessant als wegen der Auswirkungen auf das Bildungssystem. Laut dem noch inoffiziellen Arbeitsdokument des Gremiums könnten nämlich am Donnerstag drei Länder, Nieder- und Oberösterreich sowie Tirol, auf Schulrisikostufe drei eingereiht werden. Diese bedeutet u.a. Maske für Oberstufen-Schüler und Lehrer.