Gynäkologie

https://app.medinlive.at/stichworte/199
Gynäkologie
Gynäkologie

Früherkennung auf Eierstockkrebs ohne positiven Effekt

Eierstockkrebs gehört zu den tödlichsten Karzinomerkrankungen, weil er zumeist zu spät diagnostiziert wird. Doch ein Routine-Screeningprogramm aller Frauen einmal jährlich per Ultraschall und eventuell einer Laboruntersuchung bringt laut einer riesigen britischen Studie keine Verringerung der Ovarialkarzinom-Sterblichkeit. Das ist das Resultat einer im „Lancet“ online publizierten wissenschaftlichen Untersuchung.

https://app.medinlive.at/stichworte/199
Gynäkologie
Psychologie

Eine von zehn Frauen erleidet mindestens eine Fehlgeburt

Eine von sieben Schwangerschaften weltweit endet mit einer Fehlgeburt, eine von zehn Frauen hat mindestens eine Fehlgeburt erlitten. Ein internationales Expertenteam hat einen Bericht in dem Fachmagazin „The Lancet“ veröffentlicht, wonach sich die Zahl der weltweiten Fehlgeburten pro Jahr auf rund 23 Millionen beläuft. Das seien rund „44 pro Minute“. Vermutlich sei die Zahl „wesentlich höher“, weil nicht jede Fehlgeburt gemeldet werde.

https://app.medinlive.at/stichworte/199
Gynäkologie
Gynäkologie

Geburten in jedem Land unterschiedlich schwer

Der Kaiserschnitt ist einer der häufigsten und zugleich umstrittensten chirurgischen Eingriffe. In Österreich kommt jedes dritte Kind mit dieser Form der Entbindung zur Welt, obwohl die WHO eine „ideale Kaiserschnittrate" von zehn bis fünfzehn Prozent empfiehlt. Weltweit variieren Kaiserschnittraten dabei enorm.