Frankreich

https://app.medinlive.at/stichworte/919
Frankreich
Corona-Impfung

Frankreich weitet Impfkampagne auf Menschen über 55 aus

Frankreich öffnet seine Impfkampagne für Menschen über 55 Jahren. Ab Montag können sie das Vakzin von AstraZeneca oder von Johnson & Johnson erhalten, wie Gesundheitsminister Olivier Véran in der Sonntagszeitung „Journal du Dimanche“ ankündigt hatte. Demnach erhält Frankreich am Montag mit einer Woche Vorsprung 200.000 Dosen des Impfstoffes von Johnson & Johnson.

https://app.medinlive.at/stichworte/919
Frankreich
Coronavirus

Frankreich weitet Lockdown aus - Schulen schließen

Frankreich verhängt im Kampf gegen Corona landesweit harte Beschränkungen für vier Wochen und schließt vorübergehend auch die Schulen. Dies kündigte Präsident Emmanuel Macron am Mittwochabend in einer Fernsehansprache an. Macron sprach von einem „Wettlauf gegen die Zeit“. Von Ostersamstag an müssen im ganzen Land nicht lebensnotwendige Läden geschlossen bleiben. Außerdem gibt es strenge Bewegungseinschränkungen. Erstmals im laufenden Schuljahr bleiben auch die Schulen zu.

https://app.medinlive.at/stichworte/919
Frankreich
Corona-Impfstoff

Frankreich wirft Russland Einsatz von Sputnik-V als „Propagandamittel“ vor

Frankreich beschuldigt Russland, seinen Impfstoff Sputnik-V als „Propagandamittel“ einzusetzen. Außenminister Jean-Yves Le Drian sagte am Freitag dem Radiosender France Info, es handele sich „eher um ein Mittel der Propaganda und der aggressiven Diplomatie als um eines der Solidarität und der Gesundheitshilfe“. Neben Russland nutze auch China seinen Impfstoff von Sinopharm, um „politischen Einfluss“ auszuüben. Während Moskau den Vorwurf zurückwies, verwies die Bundesregierung auf die Möglichkeit, Sputnik-V im Falle einer europäischen Zulassung auch einzusetzen.

https://app.medinlive.at/stichworte/919
Frankreich

Frankreich öffnet Corona-Impfungen für über 70-Jährige

Frankreich öffnet die Corona-Impfungen ab Samstag für alle Menschen ab 70 Jahren. Präsident Emmanuel Macron kündigte die nächste Stufe der Impfkampagne am Dienstag bei einem Besuch in einem Impfzentrum in Valenciennes in Nordfrankreich an. Zugleich räumte er ein, dass noch nicht alle über 75-Jährigen in Frankreich eine erste Dosis erhalten haben.

https://app.medinlive.at/stichworte/919
Frankreich
Mutationen

Neue Mutation in der Bretagne entdeckt

Frankreichs Gesundheitsbehörden haben eine neue Variante des Coronavirus gemeldet, bei der ein Nachweis über die herkömmlichen PCR-Tests erschwert sein könnte. Es habe mehrere Patienten gegeben, die typische Symptome von Covid-19 aufgewiesen, aber ein negatives PCR-Testergebnis erhalten hätten, teilte die Generaldirektionen des französischen Gesundheitsministeriums mit. Aufmerksam wurden die Behörden demnach bei einem Ausbruch in einem Krankenhaus in Lannion in der Bretagne.