Steiermark

https://app.medinlive.at/stichworte/939
Steiermark

RLB Steiermark will ärztliche Primärversorgungszentren forcieren

Die Raiffeisenlandesbank Steiermark (RLB) will im kommenden Jahr in den Gesundheitssektor einsteigen und sich für den Ausbau von Primärversorgungszentren einsetzen. Ein entsprechendes Konzept sei erst in Ausarbeitung, doch ein Prototyp soll schon 2024 in Betrieb gehen, ab 2025 könnten weitere Gemeinschaftspraxen in bestehenden RLB-Immobilien folgen, wobei man aber lediglich als „Vernetzer“ auftreten wolle, wurde am Dienstag betont.

https://app.medinlive.at/stichworte/939
Steiermark
Schwere Bissverletzungen

Schäferhund attackierte Pensionistin in Knittelfeld

Ein Schäferhund hat in Knittelfeld auf offener Straße eine 74-Jährige gebissen. Der Vorfall hat sich laut Medienberichten bereits am Dienstag ereignet. Die Frau aus Knittelfeld erlitt schwere Bissverletzungen am Arm, wie die Landespolizeidirektion gegenüber der APA bestätigte. Sie musste im LKH Judenburg operiert werden und befindet sich noch immer im Spital.

https://app.medinlive.at/stichworte/939
Steiermark
Sechs-Punkte-Plan

Land Steiermark intensiviert Gewaltschutz

Dieses Jahr sind bereits zwölf Frauen von Männern in der Steiermark getötet worden. In zwei Sondersitzungen des Gewaltschutzbeirates des Landes Steiermark wurden daher weitere Maßnahmen für mehr Gewaltschutz erarbeitet. Der daraus entstandene Sechs-Punkte-Plan wurde am Donnerstag präsentiert. Die Landesrätinnen Doris Kampus (SPÖ) und Simone Schmiedtbauer (ÖVP) appellierten, sich Hilfe zu holen und seinem Umfeld zuzuhören, wenn Anzeichen für Gewalt vorhanden sind.

https://app.medinlive.at/stichworte/939
Steiermark
Personalmangel

Winterinfektionen stellen Grazer Kinderzentrum vor Herausforderungen

Das Kinderzentrum am LKH-Uniklinikum Graz bereitet sich auf die kommenden Infektionswellen vor: Aus Personalmangel musste bereits ein Teil der Kinder- und Jugendheilkunde und eine Station der Kinder- und Jugendchirurgie gesperrt werden. Dort und auf anderen Stationen will man bei steigenden Infektionszahlen Begleitpersonen der Kinder unterbringen, die bisher neben dem Bett des Kindes schlafen konnten. Zudem werde die Kooperation mit dem LKH Leoben intensiviert.

https://app.medinlive.at/stichworte/939
Steiermark

Weiterer Campus für aufgestockte Grazer FH-Pflegeausbildung

In Graz werden die Kapazitäten zur Ausbildung in den Pflegeberufen erweitert: Im Westen der Stadt entsteht in Kooperation mit den Krankenhäusern der Barmherzigen Brüder und der Elisabethinen ein neuer Campus mit 36 zusätzlichen Plätzen für den FH-Studiengang „Gesundheits- und Krankenpflege“. Damit werden 288 Anfängerstudienplätze angeboten. Mit dem Ausbau will man dem steigenden Bedarf an Fachkräften in den Gesundheits-und Pflegeberufen nachkommen.

https://app.medinlive.at/stichworte/939
Steiermark

Bundesländer-Kritik an geplantem Facharzt für Allgemeinmedizin

Die Bundesregierung will einen neuen Facharzt für Allgemein- und Familienmedizin einführen und damit den Beruf der Allgemeinmedizinerin bzw. des Allgemeinmediziners attraktivieren. Einige Bundesländer - konkret Vorarlberg, das Burgenland, Tirol, die Steiermark und Wien - befürchten allerdings, dass die Gesetzesänderung zu einer Verschärfung des Ärztemangels führen könnte. Denn die Ausbildungszeit soll auf fünf Jahre verlängert werden.

https://app.medinlive.at/stichworte/939
Steiermark
Steirisches Gesundheitssystem

Hotline 1450 soll Krankenhäuser entlasten

Die bundesweite Beratungshotline rund um Gesundheitsfragen ist auch in der Steiermark die erste Anlaufstelle für „Hilfe zur Selbsthilfe“. Ein Team aus 16 diplomierten Krankenpflegern sowie zwölf Sanitäter mit Zusatzausbildung gibt „kompetente Auskunft“ bei gesundheitlichen Fragen. Damit sollen vor allem Krankenhäuser entlastet werden, sagte Gesundheitslandesrat Karlheinz Kornhäusl (ÖVP) bei einer Pressekonferenz am Freitag in Graz.

https://app.medinlive.at/stichworte/939
Steiermark
Bis Herbst 2025

Rotes Kreuz baut für 45 Millionen Euro neue Landeszentrale in Graz

Das Rote Kreuz in der Steiermark errichtet für 45 Millionen Euro eine neue Landeszentrale im Stadtbezirk Puntigam. In ihr werden künftig zehn bisherige Standorte zu einem zusammengefasst. Am Mittwoch erfolgte der offizielle Spatenstich, wenngleich der eigentliche Baubeginn bereits im vergangenen Juni war. Die Baufertigstellung soll im Herbst 2025 erfolgen. Das Gebäude wird in der Herrgottwiesgasse auf einem rund 17.000 Quadratmeter großen Grundstück errichtet.

https://app.medinlive.at/stichworte/939
Steiermark
ÖGK

Steirischer Landeshauptmann Drexler vermisst Effekte der Fusion

Der steirische Landeshauptmann Christopher Drexler (ÖVP) sieht in der Zwischeneinigung zum Finanzausgleich lediglich einen „vertretbaren Kompromiss“. Scharfe Kritik übt er an der Krankenkassenzusammenlegung, dem Prestigeprojekt des damaligen Kanzlers Sebastian Kurz (ÖVP): Er sei „langsam ungeduldig, was die Effekte dieser Zusammenlegung betrifft“, meinte Drexler Mittwochabend bei einer Veranstaltung. FPÖ-Chef Herbert Kickl ist für ihn eine „auffällige Persönlichkeit“.

https://app.medinlive.at/stichworte/939
Steiermark

Karlheinz Kornhäusl: Facharzt übernimmt steirische Gesundheitsagenden

Mit Karlheinz Kornhäusl übernimmt ein Facharzt für Innere Medizin das Gesundheitsressort des Landes Steiermark. Er folgt Juliane Bogner-Strauß (ÖVP) und erbt damit die umstrittenen Themen Leitspital Liezen, Personalmangel im Gesundheitsbereich und Spitalsumstrukturierungen sowie die Pflege- und Sportagenden. Kornhäusl hatte erst im März den Vorsitz in der ÖVP-Bundesratsfraktion in Wien übernommen und arbeitete seit März 2020 als Oberarzt am LKH Graz II, Standort West.

https://app.medinlive.at/stichworte/939
Steiermark

Steirische Gesundheitslandesrätin Bogner-Strauß wirft das Handtuch

Die steirische Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß (ÖVP) hat am Montag - wenige Tage nach Agrarlandesrat Hans Seitinger (ÖVP) - ebenfalls ihren Rückzug bekannt gegeben. In einer schriftlichen Stellungnahme hieß es: „In den vergangenen Tagen zeigte sich - auch mit dem Hintergrund des Rücktritts von Hans Seitinger -, dass der hohe Einsatz und die Belastung in vielen Bereichen meiner Arbeit mir als Politikerin und vor allem als Mensch einen hohen Preis abverlangen.“

https://app.medinlive.at/stichworte/939
Steiermark
Personalplanung

Steirische Opposition stellt Prüfbegehren wegen Spitalpersonal

Die steirische Landtagsopposition stellt ein Prüfbegehren an den Landesrechnungshof zur Personalplanung der steirischen Krankenanstaltengesellschaft (KAGes). Damit sollen auch die Auswirkungen der Personalpolitik auf die Versorgung der Bevölkerung geprüft werden. Auslöser für das Prüfbegehren ist der Vorstoß der steirischen Landesregierung vom Dienstag, welche die Prüfung der medizinischen Angebotsplanung der KAGes von 2017 bis 2023 vom Rechnungshof untersuchen lassen will.

https://app.medinlive.at/stichworte/939
Steiermark

Spinraza-Behandlung eingeklagt: Steirische KAGes muss Kosten ersetzen

Nach jahrelanger Auseinandersetzung mit der steirischen Krankenanstaltengesellschaft (KAGes) hat der mittlerweile 18-jährige Georg Polic vom Obersten Gerichtshof die Kosten für die Behandlung seiner spinalen Muskelatrophie (SMS) zugesprochen bekommen. Das Geld für das Medikament Spinraza wurde zunächst privat von Spendern zur Verfügung gestellt, nun wurde die KAGes verpflichtet, 210.000 Euro an den Patienten zu bezahlen, teilte seine Anwältin Karin Prutsch-Lang mit.

https://app.medinlive.at/stichworte/939
Steiermark
Vergleich zum Vorjahr

Kinderbetreuung: Arbeiterkammer Steiermark sieht kaum Verbesserungen

Das Kinderbetreuungsangebot in der Steiermark hat sich seit dem Vorjahr kaum verändert. Laut dem zehnten Kinderbetreuungsatlas - eine Erhebung der Arbeiterkammer (AK) Steiermark - gibt es in lediglich 70 der 286 steirischen Gemeinden ausreichende Kinderbetreuungsangebote, damit beide Elternteile Vollzeit arbeiten könnten. Voriges Jahr waren es 74 Gemeinden. Besonders hapere es an der Betreuung der unter Dreijährigen, wurde am Mittwoch bei einer Pressekonferenz gesagt.

https://app.medinlive.at/stichworte/939
Steiermark

Höhere Kosten und späterer Baustart für steirisches Leitspital Liezen

Das nahe dem obersteirischen Stainach geplante Leitspital Liezen wird laut dem Projektlenkungsausschuss, der am Donnerstag in Graz getagt hat, mehr kosten als zunächst gedacht. Außerdem verschieben sich der Baustart und die Fertigstellung nach hinten. Die Vorentwurfsphase sei damit abgeschlossen, hieß es seitens Gesundheitsfonds Steiermark und Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß (ÖVP). Die Kosten belaufen sich auf rund 334 Mio. Euro.

https://app.medinlive.at/stichworte/939
Steiermark
Kick-off

Steirische Kampagne zur mentalen Gesundheit bei Lehrlingen startet

Pandemie, Teuerung und Co. wirken sich auch negativ auf die psychische Gesundheit bei Lehrlingen aus: Die Arbeiterkammer (AK) Steiermark ruft daher eine sechsmonatige Kampagne „Wie geht's dir WIRKLICH?“ ins Leben. Diese soll das Umfeld von Lehrlingen für psychische Gesundheit sensibilisieren. Gleichzeitig möchte man die psychosoziale Unterstützung an Berufsschulen ausbauen, wurde am Mittwoch bei einer Pressekonferenz mitgeteilt.

https://app.medinlive.at/stichworte/939
Steiermark
Steiermark

Tiefgreifende Strukturmaßnahmen bei Spitälern geplant

Bei der steiermärkischen Krankenanstaltengesellschaft (KAGes) wird es in den kommenden Monaten zu tiefgreifenden Umstrukturierungen kommen: Aufgrund des Personalmangels sehe sich die Leitung dazu gezwungen, neue Verbünde zu gründen und Leistungen von manchen Krankenhäusern in benachbarte Spitäler zu verlegen. Zugleich tritt mit 1. September ein neues Gehaltsschema für sämtliche KAGes-Mitarbeitende in Kraft.

https://app.medinlive.at/stichworte/939
Steiermark
Grüne Steiermark

Steiermark setzt 47 Mio. Euro für klimaneutrale Landesverwaltung ein

Die steirische Landesverwaltung soll bis 2030 klimaneutral sein und daher wurden am Donnerstag weitere Investitionen in der Höhe von 47,3 Millionen Euro beschlossen. Sie sollen in Energieeffizienzmaßnahmen und erneuerbare Energielösungen fließen. Im Anschluss an die Sitzung des Klimakabinetts des Landes wurden einige Projekte - von der Geschoßdeckendämmung bis zur Aufrüstung mit Photovoltaik-Anlagen in Landesgebäuden - vorgestellt.

https://app.medinlive.at/stichworte/939
Steiermark

Studie belegt hohen Bedarf an Personal im steirischen Pflegebereich

In der Steiermark werden bis 2030 zusätzlich zu den aktuell in der Pflege und in den Sozialbetreuungsberufen arbeitenden Menschen weitere rund 12.250 Männer und Frauen benötigt. Das geht aus einer Bedarfsprognose hervor, die im Auftrag des Landes Steiermark von der EPIG GmbH erstellt wurde. Das entspricht etwa 1.360 Personen pro Jahr. Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß (ÖVP) versicherte, dass die Ausbildungsplätze dafür reichen.

https://app.medinlive.at/stichworte/939
Steiermark
  (Update)

Coronavirus

Mehr Kinder in Spitälern und Warnung vor Langzeitfolgen

Kinder sind zwar nur selten von schweren Verläufen bei einer Covid-Erkrankung betroffen, dennoch brachte die vierte Welle im November oftmals eine höhere Belegung auf den Kinderstationen mit sich als das das gesamte Jahr 2020 der Fall war. Grund dafür ist oft das Multi-Entzündungssyndrom. Experten warnen zudem, dass auch Kinder von Long Covid betroffen sein können.