Coronavirus

2.123 Neuinfektionen und 26 Intensivpatienten in Tirol

In Tirol sind am Dienstag 2.123 Neuinfektionen gemeldet worden. Gleichzeitig galten 2.381 Menschen als genesen, damit waren 17.364 Personen aktiv positiv. Die Zahl jener, die wegen des Virus im Spital behandelt werden mussten, sank um vier Personen auf 130. In den Intensivstationen mussten 26 Covid-Patienten behandelt werden (minus vier). Fünf Menschen verstarben in Zusammenhang mit dem Virus. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag mit Stand Montag laut AGES in Tirol bei 1.998.

red/Agenturen

Damit lag der Wert deutlich über jenem vom Österreich mit 1.253. Im Bezirk Landeck betrug die Inzidenz 3.707, im Bezirk Kitzbühel 3.638.

Die Zahl der Omikron-Fälle erhöhte sich am Dienstag inklusive Nachmeldungen vom Montag um weitere 1.392 Personen. Insgesamt gelten 4.787 Menschen als aktiv mit der Virusvariante infiziert, teilte das Land mit. 13 von ihnen mussten auf einer Normalstation versorgt werden, einer auf der Intensivstation.